Betaisierung a la Katzenberger

Heute in der Bild am Sonntag mal wieder eine feministisch anmutende Schlagzeile: „Die Katze findet Männer am Herd sexy“.

Trash-TV-Star Daniela Katzenberger beschreibt wie sie es attraktiv findet, wenn ihr Mann Lucas Cordalis (welcher 14 Jahre älter ist als sie) in der Küche das Essen für das gemeinsame Kind zubereitet.

Die weibliche Hypergamie hat Frau Katzenberger dazu getrieben, sich einen Mann zu suchen, der bekannt und angesehen ist und einiges an finanziellem Erfolg vorzuweisen hat.
Außerdem ist er körperlich größer und auch 14 Jahre älter als sie und körperlich fit.

Sicherlich hatte er einige Optionen bei diversen Frauen. In einer Beziehung versucht die Frau relativ schnell das Betaisieren.
Bei der Betaisierung soll aus einem Alpha Mann ein treuer Beta Mann gemacht werden.

Oftmals passiert dies auf negative Weise, indem die Frau versucht, dem Mann das Selbstvertrauen zu nehmen.

Frau Katzenberger macht es auf die nette Art, sie scheint also Respekt für ihren Mann zu haben und die Ehe scheint noch zu funktionieren.

Sie sagt einfach, daß ein Mann am Herd attraktiv sei. Hätte Cordalis beim ersten Date erzählt, daß er gerne zuhause kocht und ein Beta Image vermittelt, wäre dies sicherlich nicht gut angekommen.
Da hat er sicherlich seine männliche Alpha Seite erfolgreich präsentiert. Und Daniela hat sich wahrscheinlich auch nicht für Beta Verhalten (der brave Hausmann, der sich im Sinne der Familie unterordnet) interessiert, es sei denn sie wollte relativ schnell eine Familie gründen und den Mann dann an sich binden.

Jetzt hat sie dies getan, sie hat den Mann durch Heirat und ein gemeinsames Kind an sich gebunden. Die Betaisierung passiert nun, da es für sie riskant wäre, weiterhin einen wilden, ungezähmten Alpha Mann zuhause zu haben.
Er soll sich auf gar keinen Fall nun eine noch Jüngere zulegen. Dann wäre Daniela, welche bald 30 wird, alleinerziehende Mutter. Er soll jetzt den Part des fürsorglichen Vaters übernehmen. Jetzt heisst es heimischer Herd statt Parties auf Mallorca.

Dies ist im Grunde ein interessantes Beispiel und wenn die versuchte Betaisierung auf respektvolle Art geschieht, ohne den Mann zu verletzen, ist das in meinen Augen auch okay. Hier kann man den beiden nur eine lange und funktionierende Ehe wünschen, welche im Show-Business ja eher eine Seltenheit ist.

Man stelle sich jedoch dieses Zitat einmal anders herum vor – ein Mann sagt öffentlich „Ich mag Frauen die am Herd stehen“ – ein Sexismus Aufschrei wäre ihm hier sicher.

Die Gesellschaft und die Medien untersützen hier mal wieder die Frauen bei ihrem biologischen Auftrag und dabei den Mann langfristig zu binden.

Betaisierung muss ein Mann nicht zulassen und die Frau wird es sogar schätzen, wenn der Mann sich nicht zu sehr ändert. Mehr Infos wie du maskuliner leben kannst im eBook „Ohne Angst Männlich“

 

 

Advertisements

Autor: rotepilleblog

ich bin Ende 30 und lebe in Südostasien und Europa. Ich blogge über Beziehungen von Frauen und Männern und einen maskulinen Lebensstil. Männlicher werden in einer feministischen Gesellschaft. Mein beliebtes eBook "Ohne Angst Männlich" bei amazon: https://t.co/3CvAcGm1Nq Per Email zu erreichen unter HenryFenech@yahoo.com

7 Kommentare zu „Betaisierung a la Katzenberger“

  1. Die Katzenberger haut mit ihrem Getue genau in die Kerbe des Zeitgeists. Allerdings ist es heute nicht mehr der Zeitgeist aller Leute in D – A- CH, sondern es wird vor allem der unteren Mittelschicht und Unterschicht als Zeitgeist verkauft.
    Nämlich dass der Mann im Grunde an den Herd gehört. Die wirklich progressiven intelligenten Männer haben längst erkannt dass es Propaganda ist. Nur die ungebildeten glauben das noch.
    Somit passt die Katzenberger mit ihrem Unterschicht-Image ganz gut in die Rolle die sie da spielt.
    Mäusschen das einen auf blöd macht, dick Schminke drauf, aber gleichzeitig den Mann zum Beta machen. Ja, das ist das was dieses Gehabe uns Bürgern sagen soll.
    Und der Adressat ist wie gesagt klar: Untere Mittelschicht und Unterschicht.

    Gefällt 2 Personen

    1. Aber ist auch an der Zeit – sie wird bald 30…ab 30 gehts mit dem SMV, dem sexuellen Marktwert stark bergab.
      Ich finde es ja ok, wenn es auf die nette Art gemacht wird – manche Frauen werden hingegen gleich zum Drachen und machen den Mann klein um ihn zu verunsichern, nach dem Motto „Schau dich bloss nicht nach einer anderen um, du findest eh nix mehr. Sei brav Beta für mich zuhause.“
      Interessant wäre natürlich die Reaktion von Cordalis. Bleibt er Alpha bei solchen Sprüchen oder sagt er „Ja, Schatz, ich stehe auch sooo gerne am Herd für dich und unser Kind, ich bin so ein moderner Mann und ganz sicher kein griechischer Macho-Typ“ – das wäre typisches White Knight / Beta / Arschkriecher Verhalten.

      Gefällt mir

      1. Ich hatte ja auch das „Unterschichtthema“ angesprochen“, also dass die Katzenberger aus meiner Sicht eher was für die etwas weniger gebildeten Leute ist.
        Ich sage mal so: Auch Unterschichtmänner die einen auf harten Bauarbeiter machen sind oft mehr Beta als man so denken würde.
        Eine große Klappe dient dabei oft der Selbsttäuschung und der Täuschung anderer.
        Ich kenne das zB auch aus der Familie meiner Exfreundin. Der Schwager meiner damaligen Freundin war ein Unterschichtmann mit riesen Klappe.
        Aber auch er war Abhängig von dem Geld das seine Frau (als die Schwester meiner damaligen Freundin) ihrer Großmutter abgezockt hat.
        Als er seinen Führerschein wegen Trunkenheit am Steuer verlor: Geld der Großmutter half!
        Als er neue Alufelgen für seinen abgewrackten 300.000 km Ford brauchte: Großmutters Geld half!
        Warum war bei der Großmutter so viel Geld? Nun ja, sowohl mütterlicherseits als auch väterlicherseits lebten die Familien seit Jahrhunderten dort in der kleinen Stadt und hatten abbezahlte Häuser. Man fuhr Mercedes und war glücklich. Man arbeitete als Hufschmied oder sonst in einer Stellung die etwas „höher“ war als die ganz einfachen Leute. Über Jahrhunderte wurde Geld gespart. Aber dann kam die Generation „verwöhnter Babyboomer“. Also die Mutter meiner damaligen Freundin und ihrer Schwester. Und diese Mutter verprasste das ganze Geld für Urlaube die bis zu 30.000 Euro kosteten!!!
        Dekadent und verschwenderisch!
        Und der dumme Unterschichtmann der einen Tochter musste ja auch immer mit durchgefüttert werden, denn er war ja auch immer wieder arbeitslos.
        Er flog regelmäßig raus bei der Arbeit denn ein Großmaul will einfach keiner…. außer der Schwester meiner damaligen Freundin, die kam so irgendwie damit klar, dass er sich andauernd vor anderen Leuten über sie lustig machte und sagte „meine Frau kann nicht denken“.
        Das ist alles andere als Alphaverhalten aus meiner Sicht. Ich würde sowas über meine Frau niemals sagen, außer wir wären schon lange getrennt und sie hätte mir etwas „angetan“.
        DANN würde ich aus Wut vielleicht mal sowas asoziales sagen.
        „Der Bauarbeiter“ ist oftmals ein kleiner BETA-AFC mit großer Klappe!

        Gefällt mir

  2. Ja, allerdings, das könnte man alles filmen und dann verkaufen: Besser als Malcolm mittendrin oder auch Shameless und wie die Serien alle heissen. Nur Al Bundy fehlte noch…. das was da abging war aber härter als Al Bundy…..
    Mir kamen die Tage übrigens noch ein paar Gedanken, die ich gerne diesem Blog an dieser Stelle mitteilen würde. Ich mache mir gerne Gedanken, vor allem wenn ich den Eindruck habe dass diese mich weiterbringen weil ich ja aus Erfahrungen und Fehlern lernen kann.
    Neulich unterhielt ich mich mit einer Bekannten von mir, die geht schon auf die 60 zu und hat sicher so einiges an Lebenserfahrung. Was Frauen so von sich geben, egal welche Alters, nehme ich niemals ganz ernst. Aber immerhin kann man sich manchmal anhören was eine weibliche Person zu sagen hat.
    Sie kennt meine Ex übrigens seit Jahren und erzählte dass meine Ex nun mit einem ihrer Exfreunde zusammen sei. Dann kamen wir auf das Thema dass sich meine Ex mal vor ca. 15 Jahren von ihrem Freund getrennt hatte und das dann auch mehr als ein Jahrzehnt später immernoch bereut. Das hatte meine Ex überall rumerzählt. Und mich hatte sie damit manchmal auch genervt.
    Da fragte ich also die Bekannte: „Warum hat sie dann niemals versucht ihren einst geliebten Freund den sie ja sogar heiraten wollte, zurück zu bekommen?“.
    Da sagte die Bekannte: „Würdest Du eine Frau zurücknehmen die Dich enttäuscht hat???“.
    „Nein niemals“, sagte ich, „ich will meine Ex niemals wieder sehen in meinem ganzen Leben…..“.
    „Siehst Du“, sagte sie weiter, „und in 70% der Fälle geht es sowiso schief wenn Partner nach einer enttäuschenden Trennung wieder zusammen kommen…“
    Und da schoss es mir in den Kopf: Welcher Mann zum Teufel ist so blöd und nimmt eine durchgeknallte Ex zurück????

    Oder mal anders ausgedrückt: Die Exfreunde meiner Ex könnte man in zwei Gruppen einteilen: Welche die nach der Trennung konsequent den Kontakt abgebrochen haben bzw wirklich sauer waren und somit die Nase voll hatten…. und diejenigen die meiner Ex immernoch per SMS hinterhergelaufen sind und die sie mit gelegentlichen Sextreffen an der Leine halten konnte! (sie hat das alles selber ganz offen erzählt als wir noch zusammen waren…..)

    Mit diesem Gedanken bin ich schon mal einen Schritt weiter. Es gibt Männer die lassen sich jeden Scheiss gefallen… und es gibt welche die haben das garnicht nötig!

    Ein gutes Beispiel ist der Freund dem meine Ex immernoch hintertrauert:
    Er hatte wohl mehrere Häuser, war also im Grunde etwas wohlhabend. Aber als es mal etwas kriselte hat sie dann (vermutlich „Überlappend“) mit einem anderen Mann was angefangen.
    Und dann war die Sache gelaufen…. die Heiratspläne…. das schöne Leben mit dem wohlhabenden Freund…. alles weg!
    Später erfuhr sie dann dass er nun eine Ehefrau und zwei Kinder hat.
    Und sie ärgert sich dass eine andere Frau das Rennen gemacht hat.

    Danach war sie eigentlich nur noch mit Unterschichtleuten zusammen, die für Zeitarbeitsfirmen nachts Stapler fahren dürfen gegen wenig Geld.
    Ok, es was sogar mal ein selbstständiger polnischer Baggerfahrer dabei, der aber seinen Führerschein versoffen hatte. Den hat sie dann auch durch Beleidigungen weggeekelt und dann nochmal versucht rum zu kriegen. Klappt aber alles nicht.

    Also merke: Was für ein Mann willst Du sein??? Einer der heulend einer Frau hinterherläuft die nur Scheisse baut???

    Oder einer der dann von allen beneidet wird weil er was aufgebaut hat????
    Egal ob mit Frau und Kindern oder ohne. Hauptsache MANN lässt sich nicht verarschen.

    Ich trauere zwar auch noch etwas, das merkt man ja daran dass ich über das Thema schreibe. Aber schon ein paar Wochen später (nach der Trennung) hatte ich die nächsten Frauen am Start.

    Der Admin möge, wenn möglich, meinen Gastartikel veröffentlichen. Darin beschreibe ich die Vorgehensweisen.
    Weitere Artikel, auch bezüglich Frauen-Kennenlernen, können folgen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s