Themenwoche Gereeechtigkeit

Beim GEZ Zwangsgebühren Sender ARD ging gerade die „Themenwoche Gerechtigkeit“ zu ende:

http://www.ard.de/home/themenwoche/ARD_Themenwoche_2018___Gerechtigkeit/4954764/index.html

Da konnten sich die Social Justice Warrior, also die „Krieger für soziale Gerechtigkeit“ mal wieder auf Kosten der GEZ Zahler so richtig austoben. Allen voran sind laut ARD natürlich nach wie vor Frauen benachteiligt und es wäre ja so ungerecht, dass sie immer noch 21% weniger verdienen als Männer – die Gender Pay Gap Lüge wird von den Mainstream Medien wohl ewig aufgetischt werden.

Desweiteren gab es so tiefgründige Beiträge wie „Ist Gerechtigkeit angeboren oder anerzogen?“ oder „Wie kann man eine Pizza möglichst gerecht teilen?“ – die linksgrüne Ideologie ist definitiv anerzogen, dank Schulsystem und Mainstream Medien. Besonders beliebt hierbei: Opfer spielen und jammern. Umso mehr ich Opfer bin und jammere, desto mehr Aufmerksamkeit und Zuspruch bekomme ich in diesem System.

Jammern und Opfer spielen ist kein maskulines Verhalten. Solch ein Verhalten wird vom linksgrünen Mainstream aber ohne Ende gepusht und beigebracht. Wer jammert am lautesten, wer hat am wenigsten Gereeechtigkeit abbekommen? „Frauen und andere Minderheiten“ heißt es dabei immer wieder, obwohl Frauen bekanntlich nicht in der Minderheit sind auf diesem Planeten.

Wer ständig jammert, die Hand aufhält und Pseudo-Gerechtigkeit vom Staat oder vom Arbeitgeber oder sonstwem fordert, ist needy und lernt somit schwaches und unattraktives Verhalten.
„Aber ich bin doch selbst schwach“, sagt der verweichlichte Mainstream Beta Mann, der diese Medieninhalte konsumiert.

Die moderne Frau sieht hierbei, dass sie zum x-ten Mal bemitleidet wird und eine Art Freifahrtschein für arrogantes und abgehobenes Verhalten bekommt. Da kann man dann gleich mal den Beta, den man zuhause hat, schön herum kommandieren. Schließlich hört die Frau überall, dass sie etwas Besseres ist und dann auch noch schrecklich unterdrückt und benachteiligt. Und der Beta hört an jeder Ecke, dass er ein böser, gemeiner, unterdrückender Mann sei, der auch noch 21% mehr Kohle einsteckt als die armen Frauen. Dabei sind wir doch alle so gleich, laut ARD und Mainstream.

Das Leben ist aber nunmal nicht gerecht – und laut dem Old-School PUA Coach David DeAngelo ist das hervorragend – weil man so selbst auf seinen Erfolg Einfluß nehmen kann, während Social Justice Warriors nur jammern und die Hand aufhalten und die Gerechtigkeit vom Staat fordern.

Die ganze linksgrüne Mainstream Ideologie ist darauf ausgelegt, Männer zu betaisieren – natürlich im Namen der Gerechtigkeit – und ihnen ein ohne Angst männliches Leben immer schwerer zu machen. Wer sich dem ganzen unterwürft, gibt seine Eier ab, lernt aber dafür eine Pizza ganz gerecht in der Mitte zu durchteilen. Gerechtigkeit und Gleichheit über Alles. Danke ARD für diese tolle Themenwoche und den wie immer unheimlich „sinnvollen“ Einsatz der GEZ Milliarden im Sinne der eigenen Ideologie mit welcher die Massen manipuliert werden sollen.

„Gerechtigkeit“ steht hier für jammern und Hand aufhalten – anstatt sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Es steht für die krasse Betaisierung von Männern, die der Mainstream beabsichtigt.

Advertisements