Boris Beta schon 2017 betrogen?

Boris Beta Becker und seine Scheidung von Lilly hatte ich hier bereits 2 Mal thematisiert. Hier gehe ich auf einige klare Red Flags ein, die übersehen wurden.

Bei RTL.de wird jetzt berichtet, dass die „arme, leidende“ Lilly Becker jetzt Trost bei einem neuen Mann findet:

https://www.rtl.de/cms/lilly-becker-wer-ist-der-mann-an-ihrer-seite-4275420.html


Wie RTL erfuhr, soll Lilly den unbekannten Mann mit den graumelierten Haaren bereits seit zwei Jahren kennen. Angeblich ist er ein Produktionsmitarbeiter der TV-Show „Global Gladiators“, bei der Lilly neben Oliver Pocher (42) und Pietro Lombardi (26) 2017 mitgemacht hatte.

Das klingt, als wäre Boris bereits 2017 von ihr betrogen worden.
„Die Bunte“ vermutet in diesem anderen Mann sogar den Scheidungsgrund:
https://www.bunte.de/stars/stars-die-liebe/liebes-aus-bei-stars/lilly-becker-ist-dieser-mann-der-scheidungsgrund.html

Auf Englisch nennt man den Mann, welcher von seiner eigenen Frau betrogen wird, einen „Cuck“.

Wie wird man zu so einem „Cuck“? Erstens müssen massig Red Flags übersehen worden sein und zweitens hatte der Mann in dem Fall die Frau während der Beziehung nicht im Griff. Er hat sich komplett Beta verhalten und sämtlichen Respekt der „Partnerin“ verloren.

Nur in solch einem Fall wird er von der eigenen Frau betrogen.

Black-Piller würden eventuell vermuten, dass die ganze Sache von Anfang an geplant war und nun eiskalt durchgezogen wurde. So weit würde ich nicht gehen. Boris hatte ja in seiner Tennis Karriere schon relativ viele Alpha Auftritte und seine hohe Bekanntheit und sein Status lassen auf einen hohen SMV (sexuellen Marktwert schließen) – weshalb sich Lilly anfangs eventuell tatsächlich „verliebt“ hat.

Auf ihrem Instagram-Profil gab es bisher noch keine Anzeichen dafür, dass Lilly in einer neuen Beziehung sein könnte. Man sieht sie auf Fotos gut gelaunt, leicht bekleidet am Strand oder auf Partys mit ihren Freundinnen.

Könnte sie sich so ein Instagram-Luxusleben ohne ihren Beta Ex-Mann Boris auch leisten? Eher nicht.

Vielleicht hat Lilly jetzt endlich wieder einen Mann gefunden, mit dem sie auf einer Wellenlänge schwimmt oder der ihr nach der schweren Trennung zumindest wieder gut tut.

Wahnsinn. Lilly verarscht und verhöhnt ihren Ex-Mann öffentlich (bei Instagram schießt sie ständig gegen ihn und postet Fast-Nackbilder von sich) und die Medien stehen natürlich immer noch auf ihrer Seite und bemitleiden sie. Sie wurde sogar im Dezember zum Jahresrückblick mit Günther Jauch eingeladen, wo sie nochmal ausführlich über Boris Beta Becker herziehen durfte.

Zur Erinnerung: Vor der Ehe mit Boris war sie ein komplett unbekanntes Möchtegern-Model.

Die Moral der Geschichte: Wer eine schlechte Wahl der Frau trifft, wird am Ende betrogen, darf zahlen und wird eventuell noch öffentlich verhöhnt.

Ich will Herrn Becker nun zum dritten Mal thematisieren, um zu zeigen wie gefährlich ein Blue Pill Beta Auftreten für einen Mann heute ist.

Autor: rotepilleblog

ich bin Ende 30 und lebe in Südostasien und Europa. Ich blogge über Beziehungen von Frauen und Männern und einen maskulinen Lebensstil. Männlicher werden in einer feministischen Gesellschaft. Mein beliebtes Buch "Ohne Angst Männlich" bei amazon bestellen: https://t.co/3CvAcGm1Nq Per Email zu erreichen unter HenryFenech@yahoo.com

5 Kommentare zu „Boris Beta schon 2017 betrogen?“

  1. Die (Ex-) Frau des Boris ist eben anscheinend unberechenbar und trifft komische Entscheidungen. LSE Weib. Er hätte die Red Flags beachten müssen.

    Er ist bzw war halt auch ein reicher Mann und reiche Männer bekommen Frauen zunächst recht einfach ab. Aber eben oft die falschen Frauen.

    Gefällt 1 Person

  2. Naja, wenn ich die Geschichten ueber Tiger Woods, diverse Sportstars die durch Fussball, football, Basketball, Boxen usw. reich wurden, meine ich ein Muster zu erkennen, dass sportliche Ausnahmefaehigkeiten oft invers mit IQ korrelieren. Ich kenne kein Interview mit Bobbele, in dem er nicht dumm wie ein Stueck Brot rueber kam.

    In einer Welt, in der es normal wurde, dass Maenner von Frauen bei der Scheidung abgezockt werden, weiss ich nicht, ob die schlechte Wahl des Mannes noch so eine grosse Rolle spielt. Wenn so eine Ehe nur wenige Jahre haelt war das sicherlich schlechte Wahl, aber bei ueber 10 Jahren? In den Medien hat Frau zu 100% das Opferabo, was inzwischen leider auch normal ist. Die Versuchung fuer Frauen mit der Nummer reich zu werden und ohne Stigma davon zu kommen ist einfach viel zu gross.

    Liken

    1. die Frau ist Social Media süchtig und muss ständig ins Rampenlicht. Sowas fällt einem idR sofort auf, da muss man schon extrem blind/blue pill sein, um die Red Flag zu übersehen.

      Außerdem hat sie eine „ich, ich, ich“ Einstellung. Dass die Mainstream Medien so einer Frau das Opfer-Abo geben, während im selben Artikel (!) bei RTL.de berichtet wird, dass sie Boris Beta bereits seit 2017 betrügt, ist schon der Hammer.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s