Alpha Frauen gibt es nicht

Starke, unabhängige Frauen, die es allen zeigen und bei der Karriere richtig durchstarten sind erfolgreich – im Job, aber nicht bei Männern.

Eine der großen Lügen des Feminismus ist, dass Frauen erzählt wird, mit maskulinen Qualitäten und beruflichen Erfolgen auch bei Männern anzukommen.

In einem seiner besten Artikel behandelt Rollo Tomassi „Alpha Frauen“, also unweibliche Karriere-Emanzen, die Männern nacheifern und sich mit Ellenbogen im Geschäftsleben durchsetzen und unabhängig und pseudo-stark leben, wie es der moderne Feminismus von ihnen verlangt:

https://therationalmale.com/2018/08/12/the-myth-of-the-alpha-female/

Ich hatte bereits häufiger beschrieben, wie schädlich es für eine Frau sein kann, wenn sie sich ausschließlich auf die Karriere konzentriert und unter Umständen sogar mehr verdient als ihr Mann:

https://rotepilleblog.wordpress.com/2018/01/10/wenn-die-frau-mehr-verdient/

Zum Thema „Alpha Frauen“ fällt mir die Feministin Carolin Kebekus ein – ihr Bühnenprogramm nennt sich „Alpha Pussy“. Und genauso tritt sie auch auf: Laut, aggressiv und unweiblich. Extrem nervig. Traurig, dass so eine „Frau“ in Deutschland große Hallen füllt und ihre Ideologie der unweiblichen, feministischen Schreihals-Frau verbreitet. Hier ein Ausschnitt von einem Auftritt:

Kein maskuliner Mann im Publikum wird bei diesem unweiblichen Aggro-Geschrei sexuelle Lust auf die sowieso überbewertete Komikerin bekommen. Ein maskuliner Mann sollte eigentlich gar nicht im Publikum einer Carolin Kebekus sitzen.

In die „Alpha Pussy“ Comedy Show von Kebekus würde ich nicht mal gehen, wenn man mich dafür bezahlen würde.

Inhaltlich ist die laute, wütende Person natürlich „politisch korrekt“, d.h. sie macht Comedy im Sinne der links-grünen Propaganda, genau wie Böhmermann und Co. – Pro Feminismus, pro Gender Mainstreaming, pro Sonstwas und natürlich gegen Männer.

Aber nun zu einigen Dingen die Rollo richtigerweise anspricht:

From a Red Pill perspective, and in my opinion, this independence from men has been the single most damaging aspect of feminism in its history. Men and women evolved to be complements to the other and in evolutionary terms are far stronger together than apart. Each compensates for the one’s innate weaknesses with the other’s innate strengths. Feminism preaches two lies in this respect – the first being that a woman can “have it all”, but also she can be an autonomous being with no intrinsic needs beyond what she can provide for or address herself. The lie is that she “don’t need no man” when a hundred thousand years of evolution says different.

Unabhängigkeit, eine maskuline Eigenschaft, wird von „modernen“ Frauen verlangt. Was dabei herauskommt, ist meist ein Desaster – nämlich die berühmte Post-Wall Katzenlady.

The Alpha Female is really the woman who best embodies what men’s evolved, biological imperatives determine what makes her an attractive breeding and long-term mate choice. Men’s criteria is very simple; fitness, youth, assertive sexuality, playfulness, conventional femininity and genuine desire to please him. Beyond this, submission, respect, nurturing (potential mothering qualities), a natural deference to male authority, humility, admiration and an unobligated desire to recognize that man as her complementary partner are just some of the long-term attributes that make a woman someone a man might want to invest himself in a family with.

Männern ist es meist egal, was die Frau studiert hat und was für eine tolle „Karriere“ diese gemacht hat. Laut Rollo wollen Männer „Fitness, Jugend, aktive Sexualität, Verspieltheit, traditionelle Weiblichkeit und der echte Wunsch den eigenen Mann zufrieden zu stellen. Außerdem Unterwerfung, Respekt, Fürsorglichkeit (Mutter-Potential), eine natürliche Anerkennung von Männlicher Führung und Dominanz, Bescheidenheit (keine Social Media Sucht), Bewunderung und die Anerkennung dass der Mann ihr komplementärer (nicht gleicher) Partner ist, den sie braucht.“

So eine Frau wäre dann eine „Alpha Frau“, nämlich eine sehr begehrenswerte Frau.
Eine Alpha Frau im Sinne von maskulinen Alpha Eigenschaften gibt es aber nicht. Diese machen sie höchstens unweiblicher und somit unattraktiver.

Maskuline Qualitäten wie (mentale und körperliche) Stärke, Unabhängigkeit, Risikobereitschaft oder Durchsetzungsvermögen, wie sie bei maskulinen Alpha Männern zu finden sind – oder bei unweiblichen Emanzen und Pseudo Alpha-Pussys wie die schreiende Frau Kebekus – werden bei Rollo nicht aufgeführt.

Ein Mann sollte sich immer in die maskuline Richtung und eine Frau in die feminine Richtung entwickeln um attraktiv für das andere Geschlecht zu sein.

Advertisements

Autor: rotepilleblog

ich bin Ende 30 und lebe in Südostasien und Europa. Ich blogge über Beziehungen von Frauen und Männern und einen maskulinen Lebensstil. Männlicher werden in einer feministischen Gesellschaft. Mein beliebtes eBook "Ohne Angst Männlich" bei amazon: https://t.co/3CvAcGm1Nq Per Email zu erreichen unter HenryFenech@yahoo.com

27 Kommentare zu „Alpha Frauen gibt es nicht“

  1. Weibliches Aggro-Gekreische von einer AlphaPussy finde ich abstoßend und macht mich aggressiv; interessanterweise gibt es Sängerinnen in der Metal-Szene (oder gab es, ist auch schon über 20 Jahre her), die trotz der aggressiven Musik und teilweise kratziger Stimme trotzdem Weiblichkeit ausgestrahlt haben. Die haben aber auch klasse Rock-Balladen mit viel Gefühl vorgetragen und standen nicht für den Feminismus-Scheiß.

    Gefällt 3 Personen

  2. Ich kenne natürlich auch einige Frauen die diesen „Fehler“ gemacht haben….. und sind damit unglücklich. Manche halten dann auch Ü40 noch an diesen Verhaltensweise fest. So wie eine Festung die schon längst überrannt ist aber die bis zum letzten Blutstropfen verteidigt wird.

    Ich könnte mal darüber noch was schreiben, aber es ist gar nicht so leicht diese ganzen Sachen in Texte zu packen. Ich werde es mal versuchen.

    Gefällt mir

    1. klar, halten sie daran fest, denn es ist ja die typische Blue Pill Konditionierung – da rauszukommen erfordert eine Red Pill Rage (zumindest bei Männern). Frauen reden sich dann eher die Wahrheit schön oder kommen mit Ausreden. Dass der Feminismus sie verarscht hat, wollen sie meist nicht sehen.

      Gefällt mir

  3. Ich lese den Blog erst seit kurzem und was ich mit Daten erlebt habe in den letzten 2 Wochen war unglaublich demotivierend. Ich Mann 39 normalgewichtig und wohnhaft im bevölkerungsreichsten Kanton der Schweiz, hatte 5 Dates mit Frauen in den letzten 2 Wochen. Diese Dates kamen durch eine soziale Internetplattform zustande.

    Erstes Date, Frau 32 sehr narzistisch bzw. egozentrisch veranlagt. Wie es der Zufall wollte, draussen bei der Bar kamen zufälligerweise 3 Frauen die sie kannte und sich an dem Nebentisch gesetzt haben. Anstatt sich mit mir zu unterhalten, unterhielt sie sich mit den 3 Freundinnen. Bin dann gegangen.

    2. Date mit Frau 37 fand nicht statt,. Als ich das Foto bekam hat es mich fast weggehauen, eine 100 Kilogramm plus Frau mit Locken wie Momo, sagte gleich ab.

    3. Date: Traff mich mit so einer Manfrau Mitte 30 die Fallschirmspringen als Hobby hatte. Nach einer Minute, nachdem ich sie getroffen hatte, sagte sie plötzlich, sie will das Date abbrechen. Ich habe nichts böses gemacht, aber offenbar aus welchen Gründen auch immer nicht gepasst!

    4. Date: Ich warte am Bahnhof, schon fünf Minuten über der Zeit und sie ist nicht da. Dame Mitte 30 antwortet mir auf meine Nachfrage. Sie zog Schuhe mit hohen Absätzen an und ist umgeknickt. Sie muss das Date absagen, weil sie Schmerzen hat und zum Arzt gehen muss. Ich denke nur, du dumme Nuss, wieso ziehst du nur Schuhe mit hohen Absätzen an! Sie vertröstet mich, (war letzten Mittwoch) dass sie sich wieder melden wird, sobald es ihr besser geht. Löscht kurz darauf ihr Whatsapprofilfoto-wohl kein gutes Zeichen! Am Sonntag Frage ich nach ob es ihrem Fuss besser geht usw. Bis jetzt keine Antwort. Ich glaube auch, dass ich keine Antwort mehr bekomme. Ich denke, typisch Frau immer dieses merkwürdige nicht nachvollziehbare Verhalten bzw. Kindergarten hoch 3.

    5. Date: Hatte ich am vergangenen Samstag. Frau etwa 36 hatte ein ansprechendes Aussehen auf dem Whatsappprofilfoto. Ich mache mir Hoffnungen. Als ich sie in Natura sah, hat es mich fast den Schlag/Gong gegeben. Sie war bestimmt 15 Kilogramm plus schwerer und ihr Gesicht wirkte aufgedunsen und nicht mehr so schön schmal wie auf dem Foto. Frustriert verliess ich das Date nach einigen Gesprächen.

    Fazit: Eine Katastrophe nach der anderen. Kommt noch hinzu, dass in meiner Heimat die Frauen noch etwas arroganter bzw. selbstherrlicher sind als im grossen Kanton bzw. Deutschland. Ich bin mit meinem Latein am Ende! Ich fürchte ich finde in meiner Heimat keine vernünftige Frau mehr, die noch weiblich und normal ist und nicht links verblendet, selnstherrlich bzw. „Manfrau“ ist. Ich frage mich, ist dies in Deutschland inzwischen auch so schlimm bzw. haben auch bereits Männer beim Dating mit Frauen ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Gefällt mir

    1. Ja, Deutschland ist auch richtig mies in Sachen Dating heutzutage. Der ganze Westen ist heute feministisch verseucht. Online Dating ist im Westen eh die reinste Resterampe. Finger weg! Lieber auf der Strasse oder im Fitness Studio ansprechen.
      Sehr enttäuschend und demotivierend in der Tat. Daher date ich lieber feminine Asiatinnen. Aber auch bei denen musst du gleich zeigen wer die Hosen an hat.
      Darüber hatte ich hier geschrieben:
      https://rotepilleblog.wordpress.com/2017/11/19/es-hat-sich-herumgesprochen/

      PS: Wenn bei whatsApp das Profilfoto weg ist und die Nachrichten nicht mehr zugestellt werden, dann wurdest du blockiert. Da sind viele heute sehr schnell.

      Gefällt mir

  4. „In die „Alpha Pussy“ Comedy Show von Kebekus würde ich nicht mal gehen, wenn man mich dafür bezahlen würde.“

    Die Gesichter der Männer im Publikum verraten mir sofort: das sind halt einfach Cuckolds.

    Gefällt 2 Personen

      1. Ja, so ein Typ der alles „problematisch“ findet, 65kg schwer, trägt infantile T-Shirts wo zB „Yoshi“ aus der „Super Mario“ Spieleserie abgebildet ist. Und Kebekus reiht sich auch nahtlos in die Riege deutscher Comedians ein, die „Strukturen aufbrechen“ wollen und sich total rebellisch fühlen, wenn sie zum 343235344x Gags zB gegen die Kirche machen. An richtig heiße Eisen wagen sie sich doch nie dran.

        Gefällt mir

      2. Noch infantiler sind die Typen, die sich Bronies nennen, und Mein kleines Pony gucken und sich von den größtenteils weiblichen Synchronsprecherinnen einreden lassen, dass es total okay ist, ein Brony zu sein, und andere, die Bronies ablehnen, Hassende sind. Von mir aus, die Bronies können mir eigentlich vollkommen am Arsch vorbeigehen, bedenkenswerter finde ich da eher die sogenannte Ponypause (Pony Time) der Piratenpartei. Obwohl, vermutlich ist eine Folge Mein kleines Pony schauen weniger bekloppt, als sich in okkulten Ritualen gegenseitig vollpinkeln.

        Gefällt mir

      3. Ein Beta kann viele Outfits haben. Man erkennt ihn daran, dass er seine Frau nicht im Griff hat. Sie kommandiert ihn herum.

        Die Kebekus ist eine System-Komikerin wie z.B. auch dieser Böhmermann oder die Typen von der „witzigen“ heute Show (okay, Olaf Schubert ist manchmal wirklich recht witzig).

        Deren Aufgabe: Links-Grüne Inhalte wie z.B. Feminismus, Gender-Mainstreaming, Umweltgedöns, Trump-Bashing, etc. lustig zu verpacken und den Massen zu verkaufen.

        Die Witze von Kebekus, Böhmermann und Co. sind doch immer gleich: „AfD sind Nazis“, hahaha, wie witzig. „Männer sind Schweine und Feminismus ist toll“. Hahahaha. Witzig verpackt lassen sich die Massen noch besser verarschen.

        Gefällt mir

  5. Ich möchte noch dazu erwähnen, ich war dieses Jahr längere Zeit (2 1/2 Monate) in Vietnam. Ja die asiatischen Frauen sind toll und die allermeisten von diesen Frauen rauchen nicht. Ich bin nämlich Nichtraucher, was mir die Partnersuche hierzulande sehr erschwert. Zu meinem Leidwesen rauchen sehr viele Frauen, gefühlt 2/3 und ich kann eine Frau die raucht nicht nehmen. Ich vertrage Zigarettenrauch sehr schlecht und meine Mutter starb an Lungenkrebs infolge vieler Jahre rauchen von Zigaretten. Das mit den Zigaretten ist ein extremer Nachteil, wenn ich schon Frau sehe mit Zigarettenpäckchen in der Handtasche oder gelben Fingernägeln bzw. sie und ihre Kleider stinken nach Rauch, löscht es mir ab. Nichtraucherinnen sind leider nicht so selbstverständlich und das schlimme daran auch sehr viele Frauen unter 30 bzw. 25 rauchen auch. Gefühlt werden es nicht weniger Raucherinnen sondern eher noch mehr!

    Gefällt mir

    1. ich bin auch Nichtraucher. Wie ich auch schonmal erwähnt habe, ist Rauchen für mich ein No-Go bei Frauen. Einfach eklig.
      Ausserdem führt Rauchen auch zu einer unweiblichen Kebekus-Stimme.
      Hast du denn in VN auch gedated?

      Gefällt mir

  6. Nein in Vietnam habe ich nicht gedadet. In Vietnam sprechen dort die meisten einheimischen Frauen kaum bis gar kein Englisch und ohne vietnamesische Sprachkenntnisse ist es leider sehr schwer. Ich war jedoch nicht in Hanoi oder Saigon unterwegs gewesen. Was mir jedoch aufgefallen ist dort, die weiblichen Touristen sind leider häufig tätowiert und vielfach reichlich davon. Das stösst mich ab. Caroline Kebekus kann ich auch nicht leiden, finde sie überhaupt nicht witzig und eben zu platt und dörflich. Sie erinnert mich immer ein wenig an Amy Schummer. Auch so ne doofe „Comedian“ aus den USA.

    Gefällt mir

    1. in Saigon (größte und modernste Stadt) ist das Englisch gar nicht so schlecht.
      Viele Vietnamesinnen sind sehr feminin, manche werden jedoch schnell eifersüchtig und possesiv, damit muss man umgehen können.
      Kebekus ist eine typische deutsche Emanze – laut und nervig. Und Du fragst, ob DE besser ist zum daten… schau dir doch mal die ganzen Feministinnen wie Charlotte Roche an, die in den große Tageszeitungen wie der SZ Kolumnen bekommen – der deutsche Mainstream feiert solche Weiber auch nicht – einfach traurig. Kenne die Schweiz nicht so gut, aber der ganze Westen ist medial komplett links-grün und feministisch, bis hin zu den Comedy Shows im TV.

      Gefällt mir

  7. @Alex:

    Ich kann deine Erfahrungen im Online -Dating sehr gut nachvollziehen. Ich mache das ab und an mal zum Spass, wenn ich Lust und Zeit zu habe. Du darfst das Online – Dating nur nicht zu ernst nehmen und nicht zu viele Erwartungen haben, dann kann das eine ganz witzige Abwechslung sein.

    Bemerkenswerterweise scheinen sich gerade die „Post – Wall“ – Frauen ( > 35 ) mit 3 Kindern von 5 Männern, Übergewicht und chronischer Raucherbronchitis für besonders wertig zu halten.

    Tja die zunehmende Männerfeindlichkeit in D – A – CH ist leider Fakt und wohl nicht mehr nur so ein Gefühl. Dennoch, nicht aufgeben, männliche Werte leben und vor allem stolz darauf sein, ein Mann zu sein!

    Gefällt 2 Personen

  8. Gestern sah ich per Zufall Promi Big Brother auf SAT 1. Auffallend war, fast alle Frauen rauchten, mit Ausnahme von Sofia Vegas (EX-Wollersheim). Unter den Kandidaten ist der Männeralbtraum schlechthin vertreten, nämlich Cora Schumacher. Eine der unweiblichsten Frauen die ich jeh gesehen habe. Die verhält sich so abnatürlich männlich, da kriegst du als normaler Mann Schreikrämpfe über. Auch die zwei jungen Frauen, deren Namen ich nicht mehr weiss, die eine ist ein 22 jähriges YouTube Sternchen mit sage und schreibe 1,2 Millionen Abonnementen, verhalten sich eher komisch, teils kindisch. Die andere junge Frau ist glaube ich ein 26 jähriges Curve Modell oder so. Bei der Wollny dachte ich nur, so wie die Mutter, so die Kinder (Übergewicht). Man oh man, gleich 11 Kinder hat sie, welcher Mann macht das mit?

    @bombegranate

    Danke für deine wertvollen Rätschläge, die ich beachten werde.

    Gefällt mir

  9. Men are trash, damit sind aber bestimmt nicht die jungen Typen gemeint die scharenweise hier hereinströmen, sondern der dumme 0815 deutsche Mann der den ganzen Wahnsinn finanziert. Ich jammere aber nicht rum, sondern hab mittlerweile einen Teilzeitjob von dem ich keine Lohnsteuer abdrücke da zu geringes Einkommen, und arbeite daneben schwarz.

    Gefällt mir

  10. Hi, zwar hier OT, aber die Schnellste Art, meine Frage zu stellen. 🙂
    Warum ist Dein neuester Artikel weg?
    Geschickt Schluss machen als Mann.
    Laut Twitter, Das Patriachat, ist dieser aufgeführt.
    Doch bitte nicht Selbst Zensur. 🙂 😉

    Gefällt mir

  11. Man hört seit Jahren immer wieder, dass Frauen eigentlich die besseren Führungskräfte wären, wenn sie nicht von den Männern ständig unterdrückt würden. Ein Satz, den ein Alpha-Mann nie sprechen würde, der würde was gegen die Unterdrückung tun. (Interessanterweise kann man in der Bibel z. B. von Königin Esther lesen, die das jüdische Volk vor der Vernichtung gerettet hat. Aber darauf will ich nicht hinaus.) Ich lese momentan das erste Buch der Horatio-Hornblower-Serie, auf dessen Charakter Captain Kirk der Original-Serie basiert, und der Hornblower ist ein Seemann, und beim Lesen ist mir eingefallen, dass ich nicht eine einzige Frau kenne, von der ich mir auch nur im entferntesten vorstellen kann, dass zu leisten, was Pioniere leisten. Wer würde sein Leben so einer modernen Frau anvertrauen wollen, wer würde zu so einer Frau als Chef Bewunderung und Treue, die Leben und Tod übersteigt, entwickeln? Die heutigen Weiber können bei uns nur die Klappe so weit aufreißen, weil die weißen Männer den heutigen Lebensstandard entwickelt haben. Wobei ich denke, dass ein Teil des Lebensstandards auf einem Geldsystem beruht, dass nachhaltig verschwenderisch ist, was sich darin zeigt, dass der Lebensstandard allgemein am Sinken ist, was bedeutet, dass ein Punkt kommen müßte, an dem die Frauen wieder Schutz und Schaffenskraft der Männer brauchen werden. Spätestens dann ist Schluß mit Feminismus und Genderismus.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s