Hilfe zur Selbsthilfe

Zur Zeit wird in der deutschen Männerblog Szene relativ viel über einen Artikel aus der linken Zeitung „Die Zeit“ berichtet, welcher das Thema „Sexismus gegen Männer“ aufzeigt.

Na, Süßer?
Ein obszöner Spruch in der Kantine oder ein Klaps auf den Hintern: Das erleben auch Männer. Oft sind sie hilflos – und haben Angst, dass man ihnen nicht glaubt.

Die Männerrechtler finden ihn natürlich klasse. Einerseits gefällt mir auch, dass Frauen hier einmal nicht das Opfer-Abo haben – und das in der „Zeit“, das überrascht in der Tat etwas.

Andererseits mag ich persönlich ja maskulines Alpha-Verhalten und denke, dass man damit am weitesten kommt. Und für einen maskulinen Mann ist dieses Thema relativ unrelevant. Ein Alpha-Mann zeigt seine Sexualität offen. Er macht in der Regel die schlüpfrigen Witze oder „obszönen Sprüche“ (auf humorvolle Weise) selber. Somit stört es ihn dann auch nicht, wenn diese Witze von anderen kommen, und seien es Frauen.

Er praktiziert selbst gerne sein „Game“, d.h. er versucht aktiv an attraktive Frauen zu kommen. Also wird es ihn auch nicht stören, wenn eine Frau (höchstwahrscheinlich natürlich keine attraktive) ihn sexuell anflirtet. Er lehnt höflich aber bestimmt ab und schmunzelt darüber. Eine Anmache ist auch immer eine Bestätigung. Wenn Frauen in der Disko nicht angesprochen werden, gehen sie oft frustriert nach Hause und fragen sich, woran es gelegen hat.

Wird ein Mann „Na, Süßer“ gerufen, dann ist das doch erstmal zumindest lustig, denn es erinnert stark an eine billige Reeperbahn Anmache. Sollte es zu körperlichen Berührungen kommen, wie im Zeit-Artikel beschrieben, dann hat der Mann auch das Recht sich mit ebensolchen Berührungen zu wehren.

Also einerseits gefällt mir der Artikel, da er antifeministisch ist. Für einen maskulinen Mann sollte dieses dort beschriebene Problem aber gar nicht erst auftreten.

Dies soll kein Victim-Blaming sein, aber heutzutage wollen die meisten Menschen Opfer sein, anstatt an sich zu arbeiten. Sollte ein Mann wirklich Probleme in dieser Richtung im Büro bekommen, dann würde ich ihm empfehlen ohne Angst männlich an seinem maskulinen Auftreten zu arbeiten, anstatt sich als Opfer zu sehen.

Dieser Ratschlag ist also Hilfe zur Selbsthilfe.

Autor: rotepilleblog

ich bin Ende 30 und lebe in Südostasien und Europa. Ich blogge über Beziehungen von Frauen und Männern und einen maskulinen Lebensstil. Männlicher werden in einer feministischen Gesellschaft. Mein beliebtes Buch "Ohne Angst Männlich" bei amazon bestellen: https://t.co/3CvAcGm1Nq Per Email zu erreichen unter HenryFenech@yahoo.com

13 Kommentare zu „Hilfe zur Selbsthilfe“

  1. Solche Sachen sind normalerweise mit einem direkten Spruch vom Tisch. Oder eben handeln:

    Wenn solch ein Spruch oder ein Klapser kommt, direkt die Hand der Frau ergreifen und sie Richtung Klo zerren. Das habe ich mal bei einer Clubveranstaltung gemacht: 2 schlechtaussehende, gerbgebräunte End 40er Frauen, vollkommen besoffen und haben mich und meinen Kollegen angelabert. Die eine hat dann auch an meiner Schulter rumgefummelt und irgendetwas wie „hätten die Jungen noch Mum in den Knochen, bei den Alten könnten sie noch lernen“. So was halt, Standart Spruch. Ich habe ihre Hand dann direkt genommen und weggezerrt, eben Richtung Klo – Sie, total entsetzt und wusste gar nicht was da gerade abläuft. Die Freundin kam ihr „zu Hilfe“ und weg waren sie…

    Gefällt mir

  2. Oh man. Gerade ein Mann sollte sich in der geschilderten Situation doch zu helfen wissen.
    Die beste Lösung habt ihr ja schon selber genannt:
    Direkt den Flirt fortsetzen und dann gespannt beobachten, wie „taff“ die Frau mit ihrer Anmache wirklich ist.
    Gilt naürlich nur bei ansehnlichen Frauen.
    Wenn man keine Zeit und Lust hat, sollte ein klares, bestimmtes aber trotzdem freundliches „Nein danke. Kein Interesse.“ die Situation auch beenden.
    Sachen gibs…

    Gefällt mir

    1. ansehnliche Frauen werden dich selten bis nie anflirten oder wenn dann sehr subtil. Hier muss der Mann immer aktiv werden.
      Aber dieser Janmer-Artikel ist schon lachhaft. Wie Beta muss man sein, um sich von einer 40+ Emanze belästigen zu lassen?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: