Red Pill Werbung ist die Ausnahme

Red Pill Werbung ist äußerst selten. Werbung muss heute fast immer politisch korrekt sein und somit Blue Pill Ideale, wie die „starke“ oder laute Frau feministischer Prägung und den schwachen, unterwürfigen Beta-Mann darstellen.

Bei „Neokonservativ“ wurde jetzt ein neuer Edeka Werbespot namens Herren des Feuers besprochen, welcher in der Tat eher Red Pill als Blue Pill ist und somit wahre, attraktive Männlichkeit zeigt.

In der Regel wird in der Werbung das Gegenteil präsentiert. Ich erinnere mich an einen Duplo-Spot, in dem sich zwei attraktive Frauen über ihren Traummann unterhalten. Sie sagen, sie wünschen sich einen Mann, der „gebildet ist“, „aufmerksam“ und „gut zuhören kann“.

Es kommen keine Alpha-Qualitäten zur Sprache. Die jungen Frauen wünschen sich dort nicht den furchtlosen Alpha-Mann, der sich nimmt was er will, zielstrebig und unabhängig mit einer ZFG Einstellung lebt und sein Leben ohne Angst männlich so gestaltet wie es ihm gefällt und Frauen dominant sagt wo es lang geht. Dies wäre wohl eindeutig nicht politisch korrekt genug.

Ich habe den Spot bei Youtube leider nicht gefunden. Dafür gibt es diesen Duplo-Spot, welcher ähnlich Blue Pill ist:

https://www.youtube.com/watch?v=YUujU5SEDEw

Er zeigt zwei Männer, die sich um eine Frau in diversen Disziplinen duellieren. Hier wird Frauen-Knappheit suggeriert. Daher muss sich der Mann ein Bein ausreißen – sonst geht er leer aus.

Eine weitere typische Blue Pill Konditionierung. „Künstliche Verknappung“ nennt sich das im Marketing. In Wahrheit gibt es mehr Frauen als Männer auf der Welt.

Man könnte ja auch mal zwei Frauen zeigen, welche sich einen Zickenkrieg um einen Mann liefern. Gäbe es dann sofort wieder einen Sexismus Aufschrei? Frauen sind in der Regel eifersüchtiger als Männer und so eine Szene ist bei Alpha Männern durchaus realistisch. So etwas habe ich bei Hollywood oder in der Werbung aber noch nie gesehen.

Nur beim Bachelor gibt es solche Szenen zu sehen. Daher ist es eine gute Sendung für Männer, die ein Abundance-Mindset entwickeln wollen.

Hat Duplo eine Frau als CEO oder wieso muss deren Werbung immer wieder Frauen auf ein Podest stellen?

Dies ist leider in der Werbung die Regel. Endlich hat Edeka einen männerfreundlichen Spot gewagt. Sofort melden sich natürlich auch die Gutmenschen wie hier im TV Spielfilm Blog, welcher ständig irgendwelche „Powerfrauen“ feiert, zu Wort:

http://blog.tvspielfilm.de/herren-des-feuers-edeka-bringt-ein-steinzeitliches-maennerbild-zurueck/

Ich schaue schon lange keine nervige Werbung mehr. Sie verabreicht den Massen seit Jahren die blaue Pille. Die meisten Menschen konsumieren blind alles was ihnen vorgeworfen wird und übernehmen die Ideale der Werbung direkt in ihr Leben.

Advertisements

Autor: rotepilleblog

ich bin Ende 30 und lebe in Südostasien und Europa. Ich blogge über Beziehungen von Frauen und Männern und einen maskulinen Lebensstil. Männlicher werden in einer feministischen Gesellschaft. Mein beliebtes eBook "Ohne Angst Männlich" bei amazon: https://t.co/3CvAcGm1Nq Per Email zu erreichen unter HenryFenech@yahoo.com

15 Kommentare zu „Red Pill Werbung ist die Ausnahme“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s