So ein Mann will Frankreich führen?

Yahoo-News hat diesmal statt Trump-Hetze einen selten dummen Artikel zu bieten:

https://de.yahoo.com/nachrichten/emmanuel-macron-liebesgeschichte-ber%C3%BChrt-ganz-114350008.html

Der Titel lautet:

Emmanuel Macron – Seine Liebesgeschichte berührt ganz Frankreich

Oder sollte es nicht eher heißen: „belustigt ganz Frankreich“?!

Der junge Mann, der es gewohnt ist, immer als erster die Ziellinie zu überfliegen, hat auch in der Liebe eine Ausnahmesituation gemeistert. Als 17-jähriger Schüler verliebte er sich auf dem Jesuiten-Gymnasium seiner nordfranzösischen Heimatstadt Amiens in seine 24 Jahre ältere Französischlehrerin Brigitte Trogneux. Das ist an sich nichts Außergewöhnliches, viele Schüler schwärmen in diesem Alter für ihre Lehrerinnen. Emmanuel Macron jedoch hatte es sich in den Kopf gesetzt, diese Frau, Mutter von drei Kindern, zu heiraten. Und wie fast alles in seinem Leben, realisierte er auch diesen Plan.

Vielleicht schwärmen junge Schülerinnen, neben Bands wie Tokio Hotel, noch für ihre Lehrer. So würde es noch Sinn machen. Allerdings habe ich noch nie gehört, daß ein minderjähriger Schüler auf seine deutlich ältere Lehrerin geil wäre. Sowas ist absurd und sicherlich nicht gesund.

Wäre Macron zum Beispiel mit der 32-jährigen Anwältin Tiphaine Auzière liiert, würde er viel eher wie ein junger, überehrgeiziger Streber wirken. Aber Tiphaine ist nicht seine Frau, sondern seine Stieftochter; sie ist das Kind von Brigitte Trogneux.“

Die anderen beiden Trogneux-Kinder sind älter als er selbst. Eigene Kinder hat das Paar nicht. Er habe sich entschieden, so „Bild“, für die Kinder und Enkel seiner Frau ein guter Stiefvater und -opa zu sein. Macron verbringt mit seiner Familie die Wochenenden oft zu Hause in seiner Villa im Seebadeort Le Touquet in der Region Hauts-de-France.

Wäre er mit einer 32-jährigen zusammen, die dann 7 Jahre jünger wäre als der 39-jährige, dann würde der Altersunterschied einigermaßen Sinn machen und man kann sich auch vorstellen, daß dann im Bett noch etwas laufen könnte. So braucht man für die Vorstellung der beiden im Bett einen krassen Oma-Fetisch.

Seine Frau Brigitte (63), die erst gar nicht versucht, ihr Alter und ihre Falten zu kaschieren und deshalb von den französischen Modemagazinen als neue Stilikone gefeiert wird, verleiht dem jugendlichen Macron eine Aura von Reife und Charakter. Eine Grundvoraussetzung, wenn einer mit 39 Staatspräsident von Frankreich werden will. Ehefrau Brigitte bestärkt ihn darin. Sie soll einmal gesagt haben, dass der Grund dafür ihr Alter sei. Man wisse ja nicht, wie alt sie in fünf Jahren neben ihm aussehen würde.

Er braucht also eine Oma neben sich, um eine „Aura von Reife und Charakter“ zu haben?! Das ist ja wirklich traurig.

„Sie wirkt auf allen Bildern wie eine Verkörperung jenes aufbruchsfreudigen, modernen und zuversichtlichen Frankreichs, das sie in ihrer Jugend in den sechziger und siebziger Jahren erlebte“, so charakterisiert die „Zeit“ Macrons Ehefrau.

Wenn diese Frau Frankreich verkörpern soll, dann hat die Grande Nation aber nicht mehr sehr lange zu leben.

Wer sich Bilder von diesem Traumpaar antun will, welches jeglicher biologischer Sexualität widerspricht, kann bei Return of Kings ein paar hübsche Bilder finden.

Ich finde es schrecklich, wie bei Yahoo News eine anscheinend ältere Autorin versucht, eine Frau die seit mindestens 30 Jahre ihre „Wall“ erreicht hat (ab ca. 35 Jahren verliert eine Frau ihre Schönheit, in der Manosphere „The Wall“ genannt), hier zu glorifizieren und als sexy und attraktiv hinzustellen. So eine Frau kann leider kein maskuliner Mann weltweit sexy finden.

In dem gleichen News-Laden wurde Trump kürzlich als Anti-Christ bezeichnet, der den 3. Weltkrieg vom Zaun brechen wird. Wahrscheinlich ist er wegen der deutlich jüngeren Melania ein perverser Sexist für die Mainstream-Journalisten.

Dabei macht es für einen Mann natürlich Sinn eine jüngere Frau zu haben. So kann er ihr Daddy-Qualitäten wie Schutz, Sicherheit und Führung bieten und genießt im Gegenzug ihre jugendliche Schönheit.

Umgekehrt ist es für beide unattraktiv. Die Frau hat keinen Mann zu dem sie aufschauen kann und von dem sie etwas lernen kann. Sie hat stattdessen einen kleinen, unterwürfigen Jungen zu Hause, der hier sogar früher mal ihr Schüler war und ihr gehorchen musste.

Absurder als in den Mainstream Medien kann man Tatsachen und Biologie wirklich nicht verdrehen.

Was sind das alles für Vorbilder für die jungen Menschen heute im Westen?! In vielen Ländern regieren Frauen und in Frankreich wahrscheinlich bald ein „Mann“ mit einer Oma zuhause, deren Kinder älter sind als er selbst.

Und sobald mal irgendwo ein Mann (Trump, Putin, etc.) ohne Angst männlich an der Macht ist, schreien die Mainstream-Medien lauthals „Macho, Frauenhasser, gaaanz schlimm“. So eine unnatürlich Beziehung wie bei Macron wird in den Medien als modern gefeiert und alte Frauen werden als attraktiv verkauft.

Das freut natürlich die Frauen über 35 Jahre – ihnen wird eingeredet, daß ihr SMV (sexueller Marktwert) hoch ist und ewig hoch bleibt.

Die Kinder von heute bekommen im Westen von den Medien die miesesten Politiker-Vorbilder präsentiert, die man sich nur vorstellen kann.

 

Advertisements

Autor: rotepilleblog

ich bin Ende 30 und lebe in Südostasien und Europa. Ich blogge über Beziehungen von Frauen und Männern und einen maskulinen Lebensstil. Männlicher werden in einer feministischen Gesellschaft. Mein beliebtes eBook "Ohne Angst Männlich" bei amazon: https://t.co/3CvAcGm1Nq Per Email zu erreichen unter HenryFenech@yahoo.com

13 Kommentare zu „So ein Mann will Frankreich führen?“

  1. Mal ganz abgesehen davon, dass ich auch seine politischen Vorstellungen nicht teile, finde ich das ziemlich suspekt. Wenn er schwul ist, ok. Das wäre immerhin nachvollziehbar. Aber einen Mann in seinen besten Jahren, Spitzenpolitiker, reich und gutaussehend obendrein, der mit einer Oma verheiratet ist, kann ich als Mann einfach nicht ernst nehmen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ist denn ein Missbrauch bekannt oder vermutet du es?
      Ich finde, wenn der Typ wirklich einen Oma-Fetisch hat, dann ist das seine Sache. Es gibt ja die Porno-Kategorie „Granny Sex“, also müssen auch Leute darauf stehen.
      Wenn jedoch die Massenmedien jetzt wieder jubeln und sagen sowas ist romantisch und modern und ganz toll, dann kann ich mir nur an den Kopf fassen.
      Ältere Frauen über 40 können sich jetzt wieder einreden, dass sie immer noch attraktiv wären. Das ist die Message dahinter.
      Und ein Präsident sollte – soweit ich weiss – Führungsqualitäten besitzen! Und nicht zuhause anrufen müssen und Omi um Erlaubnis bitten, bevor er Entscheidungen trifft. Armes Frankreich, sehr feministisches und unsympathisches Land für mich.

      Gefällt mir

      1. Nach § 182 StGB sind sexuelle Handlungen zwischen einem Minderjährigen und einem Erwachsenen strafbar, solange der Minderjährige das 16. Lebensjahr nicht erreicht hat. Nach § 174 StGB sind sexuelle Handlungen eines Erwachsenen mit einem Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahr strafbar, wenn ein Abhängigkeitsverhältnis besteht, das heißt der Jugendliche Schüler oder Auszubildender des Straftäters ist. Demnach beging nach deutschem Recht die Frau Macrons, als sie mit ihrem Schüler ein Verhältnis anfing, eine Straftat. Und diese Straftat nennt man allgemein Missbrauch mit Abhängigen oder wenn Macron 15 Jahre alt war Missbrauch mit Minderjährigen.

        Wie das im französischen Strafrecht geregelt ist, weiß ich nicht. Ich gehe aber davon aus, dass dies ähnlich gehandhabt wird; es also strafbar ist, wenn Lehrer mit minderjährigen Schüler in die Kiste steigt.

        Gefällt mir

    2. @Lotosritter: Ich habe mir gerade Deine Geschichte durchgelesen. Das sind ja wirklich schlimme Dinge, die du erleben musstest. Ich hoffe, es hilft dir, darüber zu schreiben. Alles Gute für Dich!

      Ob es bei Macron auch so krasse Dinge gab, das weiß ich nicht. Ich wollte eigentlich nur die Mainstream Medien kritisieren mit dem Artikel.

      Gefällt 1 Person

  2. Chateau Heartiste hat auch ein kurzer Post dazu; ich war sicher, früher oder später würde er auch etwas bissiges darüber sagen.

    Ich finde Macrons Liebe komisch, und es klingt unwahrscheinlich, dass ein so junger Mann sich in einer viel ältere Frau verliebte. Ich kenne einen Fall, wo der Mann ungefähr 10 Jahre jünger ist, und man merkt den Abstand schon. Mein Blue Pill-Selbst will an diese Geschichte glauben und etwas Neid von Macron haben, als er alle gesellschaftliche Erwartungen vergisst, aber es wäre zu schön, um wahr zu sein.

    Der Fall Trump ist ganz anders, aber seien wir realistisch: Trump kann zweifellos viel „Führung“ mitbringen, aber ich vermute Melania hat grundsätzlich sein Geld geheiratet. 20+ Jahre Unterschied is zu viel, glaube ich. Natürlich finde ich sein Geschmack tadellos 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. ich denke nur ein reiferer bzw älterer Mann kann einer Frau die Sicherheit und Stärke bieten, die sie sich wünscht.
      Frauen wollen nach oben schauen und nicht nach unten. Augenhöhe bedeutet meist ebenfalls Friendzone.
      Und denke schon dass Melania aufschauen kann zu Trumps Leistungen und Erfolgen.

      die Macron Geschichte ist relativ absurd, da ich mir auch nicht vorstellen kann (und will) wie beide Sex haben.

      Dominante Frau im Bett macht wenig Sinn. Gibts aber sicherlich alles. Toll ist es trotzdem nicht.

      Gefällt 2 Personen

      1. Trump ist sicherlich durch seinen Status und Erfolg ziemlich sexy.
        Da stört es nicht, dass er älter ist als sie. Ein Mann der sagen wir mal 60 ist und „jung geblieben“ durch Training etc., der wird sicher auch eine 40jährige Frau haben können…. wenn er den entsprechenden Status hat….

        Gefällt mir

      2. ich hab ja hier auch die Sicht aus Asien. Hier haben 60jährige meist 30jährige Frauen wenn das Kleingeld stimmt. Ich sehe das jeden Tag. Auch einheimische Männer mit Geld haben junge Frauen – 10 Jahre jünger ist ein Muss in Asien wenn du was auf dich hälst. Und auch Frauen suchen das hier.

        In Asien ist so ein Macron undenkbar, den würden alle für verrückt halten. Aber im Westen ist das „modern“, absurde „Kultur“ ohne Tradition bei uns.

        Der Westen geht vor die Hunde.

        Die westlichen Mainstream Medien jubeln das hoch und die Kinder im Westen kriegen sowas als Vorbild. Männerfeindliche Gesellschaft.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s