Dieser sexistische Bachelor

Obwohl ich derzeit noch tropische Sonne genieße statt im deutschen Winter zu frieren, habe ich mitbekommen, dass eine neue Bachelor Staffel angefangen hat.

Sofort regen sich die White Knights, die männlichen Feministen und Pseudo-Frauenversteher wieder tierisch darüber auf. Diese Serie wäre ja so sexistisch behaupten sie. Gerade habe ich einige Kommentare bei Facebook dazu gelesen.

Wer so denkt, ist entweder schwul oder falsch und verlogen. Genau wie wenn ein Mann behauptet, er würde nicht auf junge Mädels (ab 18) stehen. „Sie ist zu jung für mich – ich habe nur Vatergefühle für sie“ – Ja nee, ist klar!

Ein Mann und viele junge Mädels – was ist daran sexistisch? Es ist natürlich nicht immer realistisch, aber trotzdem eine wunderbare Situation und hat mit Sexismus überhaupt nichts zu tun.

Jeder maskuline Mann träumt von einem Harem junger Mädels. Für die meisten Männer ist dies jedoch komplett unrealistisch. Schon 2-3 Frauen gleichzeitig zu haben ist für sie unvorstellbar – obwohl sie es sich sicherlich bei ihrem Pornokonsum jeden Abend vorstellen.

Daher verteufeln sie es dann in der Öffentlichkeit. Schon öfter habe ich erwähnt wie dämlich es ist so scheinheilig und falsch aufzutreten. Solche Männer stehen nicht zu ihrer Sexualität – viele verleugnen sie sogar komplett, als wäre es etwas falsches.

Und bei Frauen kommt falsches Geschleime eben nicht an. Im Falle des Bachelors machen die Mädels ja freiwillig mit. Denn Frauen wollen einen maskulinen Mann mit hohem Status anhimmeln (und so wird ihnen der Bachelor Typ ja verkauft) und duellieren sich dafür sogar öffentlich mit anderen Frauen.

In der Manosphere heisst es „Eine Frau würde eher einen Alpha teilen, als einen schwachen Beta Mann ganz für sich alleine zu haben.“

Daher wird diese Bachelor Serie besonders von Frauen gerne geschaut. Ich denke die meisten Zuschauer der Serie sind weiblich.

Jede Frau, die sich darüber aufregt ist wahrscheinlich unattrakiv und darf daher eh nicht mitmachen und jeder Mann der sich darüber aufregt ist ein White Knight, ein falscher Schleimer, der hofft mit politischer Korrektheit irgendwie bei der Damenwelt anzukommen.

Hätte er doch mal lieber Game und PUA gelernt, dann wüsste er wie man Ohne Angst Männlich und nicht so needy und schleimig auftritt.

Ich kann diese Serie in Asien nicht schauen – trotzdem würde ich sagen, es ist eine der besten Serien im deutschen Mainstream TV. Der Bachelor hat viel Auswahl unter Frauen und macht sich daher nicht zum Affen und trauert nicht irgendeiner Frau hinterher, die weg ist. Er hat ja noch genug zur Auswahl. Ein idealer Zustand für jeden Mann. Plate Spinning, Teller drehen und viel Auswahl an Frauen zu haben ist ideal.

Advertisements

Autor: rotepilleblog

ich bin Ende 30 und lebe in Südostasien und Europa. Ich blogge über Beziehungen von Frauen und Männern und einen maskulinen Lebensstil. Männlicher werden in einer feministischen Gesellschaft. Mein beliebtes eBook "Ohne Angst Männlich" bei amazon: https://t.co/3CvAcGm1Nq Per Email zu erreichen unter HenryFenech@yahoo.com

7 Kommentare zu „Dieser sexistische Bachelor“

  1. Also ich muss mal ganz ehrlich sagen, ich habe vor ein paar Jahren mal ein paar Folgen Bachelor so am Rande verfolgt und da kamen mir die Mädels gar nicht mal wirklich „schön“ vor. Manche von denen wirkten verbraucht, verbittert und im Endeffekt „zu alt“ (wie alt auf dem Papier ist mir ja egal, aber die waren einfach zu stark gealtert).
    Und dann wollen die einen „tollen Mann“ abbekommen.

    Gefällt 1 Person

      1. Sexismus bedeutet doch nur, dass man die Unterschiede zwischen Mann und Frau anerkennt.
        Klar, wenn der Mainstream der Meinung ist, es gäbe keine Unterschiede zwischen Mann und Frau, ist es natürlich „politisch nicht korrekt“, wenn man diese Unterschiede anerkennt.
        Aber gerade deswegen sollte man diese Unterschiede anerkennen und auch das Wort „Sexismus“ positiv betrachten.
        Immer, wenn einem vorgeworfen wird, man sei sexistisch, weiss man, dass man alles richtig macht.

        Gefällt 1 Person

      2. Die Sendung wird von den SJWs anscheinend im „frauenfeindlichen“ Sinn als sexistisch hingestellt.
        Dabei ist es ja so, dass die gezeigten Frauen sich dort sogar übelst „profilieren“ dürfen.
        Es ist eine Selbstdarstellungssendung für die Frauen. Auch wenn es Weiber sind die nichts zu bieten haben.

        Gefällt 1 Person

      3. Aber gut gerade für junge Männer mal einen Mann zu sehen, der Auswahl hat. Ist ja im Westen selten genug. So ein Player Lifestyle wird ja auch gerne verteufelt, obwohl dem biologischen Auftrag von Männern entspricht, möglichst viele Frauen zu haben und den Samen zu verteilen.

        Gefällt 1 Person

  2. So heulen die linken JuSos über den bösen sexistischen Bachelor:
    http://jusos-sh.de/2012/01/31/die-sexistische-gesellschaft-alias-the-bachelor/

    Ich würde jedem Jungen ab ca. 8 Jahren empfehlen die Sendung zu schauen. So wird schnell ein Abundance-Mindset aufgebaut. Auf keinen Fall sollte ein Kind „Bachelorette“ sehen – denn dort gibts wieder das Mangelbewußtsein eingetrichtert – eine ganz besondere Frau und viele Typen, die sich um sie streiten.

    So läuft Dating im Westen heute leider oft ab – daher ist der Bachelor eine gute Sendung um sein Mindset in Richtung Abundance, also Überfluß, zu verändern. Ein maskuliner High Value Mann und viele Frauen, die sich um ihn bewerben – das ist das Ziel von PUAs und das ist auch im Sinne der meisten Frauen.

    Keine Frau will einen Mann, den sonst keine andere will. Ein Mann muss immer Auswahl haben, nur dann ist er High Value.

    Gefällt 1 Person

  3. Jennifer Anniston sagt die Gewinnerinnen der letzten US Bachelor Staffel voraus – der beste Spruch von Jimmy Kimmel „Do you think the guys care about their jobs?“ – sehr gut!
    Aber dann ein typischer feministischer Kommentar „She is 24 – too young to get married“
    Mit 24 erst noch paar Jahre das Alpha Schwanz-Karussel reiten und ab 30 einen Beta heiraten, oder wie meint Jennifer das? Sie hat ja mal Brad Pitt geheiratat, aber der war wohl auch nicht Alpha genug.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s