Neomaskulinität und PUA Sichtweisen

Wie der regelmäßige Leser schon feststellen konnte, halte ich viel mehr von PUA als von MGTOWs, welche nur auf Frauen schimpfen. Dies deckt sich auch mit der amerikanischen Neomasculinity Bewegung, welche vom ehemaligen Pick Up Artist RooshV initiiert wurde. Unter Return of Kings schreiben täglich diverse Autoren zu Themen wie PUA, maskuliner Persönlichkeitsentwicklung, Geschlechterthemen, der Natur von Frauen, Antifeminismus oder (konservativer, anti-linker) Politik.

MGTOWs werden hier als Jammerlappen kritisiert, die sich nicht mehr an Frauen herantrauen. Angenommen man hat, wie die meisten Männer, schlechte Erfahrungen mit Frauen gemacht, dann ist es natürlich okay sich erstmal eine Auszeit zu nehmen und sich von Frauen für eine kurze Zeit fernzuhalten. Da Menschen aber soziale Wesen sind, geht dies auf Dauer nicht gut. Man muss sich also wieder an Frauen herantrauen. Wichtig ist hierbei die sehr selektive Auswahl der Frauen. Mit feministischen Frauen welche politisch linke Sichtweisen vertreten, wird der maskuline Mann wenig Spaß haben. Das passt einfach nicht zusammen. Der maskuline Mann handelt zwar im Sinne der Biologie und Evolution, was Feministen nicht tun, dennoch sind diese Frauen so falsch programmiert, dass sie so absurden Idealen folgen, dass sie sich unweiblich und entgegen ihrer Natur verhalten und auch Unwahrheiten sagen. Manch „moderne“ Frau behauptet dank ihrer feministischen Erziehung z.B. dass Frauen nicht auf männliche, starke und dominante Männer stehen würden – das Ganze wird dann immer mit „heutzutage“ ausgeschmückt und alles biologisch Richtige ist „von vorgestern“ oder „aus der Steinzeit“.

Mir wurde auch schon von verblendeten westlichen Frauen gesagt, manche meiner Sichtweisen wären aus der Steinzeit. Da weiß ich dann sofort, dass so eine Frau maximal für einen One Night Stand gut ist und danach dann aber zu nervig wird. Mittlerweile ist „Sexist“ eher eine Art Kompliment für mich. Und selbst mit diesem Etikett kann man noch US Präsident werden, wie Donald Trump eindrucksvoll bewiesen hat. Die größte Beleidigung für Return of Kings Leser wäre „männlicher Feminist“ oder „Beta-Mann“.

Die Suche in der westlichen Gesellschaft nach femininen Frauen gestaltet sich leider nicht einfach. Viele maskuline Männer gehen daher lieber in Gesellschaften, wo Männlichkeit noch mehr respektiert wird und oftmals sogar offen gefordert wird, wie z.B. Asien, Südamerika oder Osteuropa.

Da ich PUA unterstütze und denke, dass sich ein Mann immer entwickeln muss, möchte ich hier nochmal auf einen neuen Online Kurs von Pick Up „Altmeister“ Maximilian Pütz hinweisen – hier gehts direkt zu seinem Videokurs.

Maximilian war außerdem so nett in seinem Blog einen kurzen Gastartikel von mir zu veröffentlichen:

http://www.casanovacoaching.de/wie-die-massenmedien-junge-menschen-bei-der-partnerwahl-beeinflussen-gastbeitrag/

Weiterspielen (PUA) statt aufhören (MGTOW) kann ich nur empfehlen – Persönlichkeit entwickeln und dann ohne Angst männlich auftreten – noch leben wir in einer einigermaßen freien Gesellschaft, wo ich die Freiheit habe, so aufzutreten wie ich möchte, solange ich keine Gesetze breche. Auch wenn ich dafür von manchen Menschen im negativen Sinne als Macho oder Sexist bezeichnet werde. Neomasculinity, wie die Denkweise bei Return of Kings genannt wird, ist kein Mainstream und wird es wohl auch nicht mehr werden.

Maskulinität hat viel mit Freiheit und Unabhängigkeit zu tun. Ein maskuliner Mann ist nie abhängig von der Meinung anderer oder der Massen. Und auch in langfristigen Beziehungen ist es gut, emotional unabhängig zu bleiben.

Eine Beziehung endet oft schneller als gedacht. Selten hält etwas ewig. Dann muss man schnell wieder bereit sein die Suche nach besseren Frauen wieder aufzunehmen. Somit sind Game Eigenschaften, welche beim PUA beigebracht werden, unerlässlich – und nur Übung macht den Meister im Umgang mit Frauen.

Wer nur wenige Frauen in seinem Leben hatte, versteht die weibliche Natur oftmals nicht richtig und tut sich schwer mit seinem Game und seiner Persönlichkeit neue attraktive Frauen anzuziehen.

Advertisements

Autor: rotepilleblog

ich bin Ende 30 und lebe in Südostasien und Europa. Ich blogge über Beziehungen von Frauen und Männern und einen maskulinen Lebensstil. Männlicher werden in einer feministischen Gesellschaft. Mein beliebtes eBook "Ohne Angst Männlich" bei amazon: https://t.co/3CvAcGm1Nq Per Email zu erreichen unter HenryFenech@yahoo.com

30 Kommentare zu „Neomaskulinität und PUA Sichtweisen“

  1. Mal wieder ein sehr guter Artikel.
    Also mir ist aufgefallen dass es leider sowas wie „gefallene Pick Up Artists“ gibt. Das sind welche die oftmals schon Ü40 sind, gerschieden in ihren 30ern, dann zu Pickup. Merkten dann dass Pickup ihnen auch nicht richtig hilft und dann schimpfen sie dann im Internet darüber wie böse doch Frauen sind.
    Es ist leider so, dass sich viele Männer eben leider noch nicht selber so recht gefunden haben. Manche sind regelrechte Lästerweiber.
    Und dann werden Frauen nur noch als „Fickloch“ und ähnliches bezeichnet. Das zeigt dass diese Leute oftmals sehr deprimiert sind.

    Was ich sagen will: Pickup usw ist vor allem für junge Männer in den 20ern gut. Danach sollte die Persönlichkeitsentwicklung weiter gehen.
    Mittlerweile habe ich zB das Buch „Ohne Angst männlich“ von Henry Fenech gelesen. Dort sind viele gute Ansätze drin.
    Hoffe demnächst kommt eine Fortsetzung des Buches heraus.

    Die Entwicklung muss halt weiter gehen. Gerade für die Ü30 Männer ist eine Entwicklung jenseits von Pickup wichtig.

    Gefällt mir

    1. Ab 40 schon aufgegeben? Laut SMV Kurve von Rational Male bist du als Mann doch erst ab Mitte 30 in deinen besten Jahren und hast dann die besten Chancen auf dem Sexual Market Place (SMP).
      Beim Pick Up lernt man viele gute Dinge. Man lernt was Frauen antörnt (Alpha Verhalten) und was eben nicht (Beta Verhalten). Natürlich geht Persönlichkeitsentwicklung noch viel weiter. Daher studiere ich seit vielen Jahren Tony Robbins und Co. und habe z.B. eine NLP Ausbildung gemacht.
      Danke für das Lob für mein ebook, ich plane in der Tat bald ein längeres Buch. Möchtest du vielleicht bei Dir im Blog ein Review über das eBook Ohne Angst Männlich schreiben?

      Gefällt mir

      1. Um ein Review kann ich mich kümmern. Kann ein paar Tage dauern.

        Es ist leider in der Tat so, dass sich Männer, auch in meinem Umfeld und auch was ich im Internet so lese, ab Ende 30 immer schlechter fühlen.
        Eigentlich widerspricht dies dem Sexual Market Value.
        Dennoch gibt es welche die nun mal die falschen Weichen in ihren 20ern und 30ern gestellt haben und deswegen geht es dann irgendwann abwärts.
        Gibt leider viele Sozialkrüppel die es nicht gebacken bekommen sich im Laufe der Zeit zu verbessern. Dabei meine ich nicht mal Analphabeten sondern einfach Leute mit zu viel Problemen und die sich bei der Lösung der Probleme selber im Weg stehen.
        Ich kenne sogar Männer die sind, nachdem die Ehe gescheitert ist, schwul geworden. Ok, da fragt man sich ob die nicht vorher schon schwul waren und deswegen die Ehe gescheitert ist. Es zeigt aber davonlaufen bringt nichts. MANN muss sich seinen Problemen stellen. So hart es dann ist.
        Ein steiniger Weg führt zu den Sternen.

        Gefällt 1 Person

      2. Hmm…interessant. Also ich kenne mehr Leute die in ihren 20ern eher ängstlich, unsicher, needy und Beta waren und dann erst ab 30 aufgewacht sind und sich deutlich verbessert haben. Den Natural Born Alpha gibt es nicht. Wer in seinen 20ern noch nicht so weit ist, hat immer noch Zeit ab 30 Gas zu geben und ein echter Mann zu werden.
        Wenn ich zurück schaue, habe ich mich in den letzten 10 Jahren sehr positiv entwickelt. Bin mittlerweile kaum noch needy gegenüber Frauen und das merken Frauen schnell.
        Wenn eine Frau mich plötzlich verlässt (was selten vorkommt), denke ich noch maximal 10 Minuten über sie nach, thats it.

        Gefällt mir

  2. Danke für den Artikel. Das Phänomen, dass Männer ihren Marktwert erheblich unterschätzen und sich deswegen aufgeben, kenne ich nur zu gut aus meinem persönlichen Coaching zu denen mit meinem steigenden Alter auch immer mehr „ältere“ kommen..

    Das liegt vor allem an der Sozialisation .. Die Gesellschaft und Frauen tuen alles dafür, dass wir Männer uns unserer Stärke und Macht nicht bewusst werden- weil dann immer mehr Männer diesen Zirkus nicht mitmachen würden..

    Leider spielen selbst Männer diesen Mist mit und helfen dabei ihr eigenes Geschlecht runterzumachen.. Ich erlebe das wenn ich unterweges bin , auch mit anderen Männern…

    Ich fasse eine Frau für mich in´s Auge und dann kommen Sprüche wie.. Die ist doch für Dich viel zu jung… Mit der kann man sich doch gar nicht richtig unterhalten bla, bla…

    Was heißt bitte zu jung? Welcher Mann steht nicht auf junge Frauen ? Das steckt in unserer Biologie und wenn ich mich über Weltpolitik und Philosophie unterhalten will- rede ich darüber eh lieber mit Männern..

    Frauen interessiert das meistens gar nicht und haben deswegen auch wenig sinnvolles zur Diskussion beizutragen…

    Die diskutieren lieber über die Trennung von den Lombardis 🙂

    Und auch Frauen ist Dein Alter nicht so wichtig, wenn Du ihre Emotionen hackst…

    Hier zb ein Kundenreview was genau zeigt wie mächtig es ist zu wissen mit Frauen umzugehen…

    Frauen sind ihren natürlichen Impulsen nämlich noch viel mehr ausgeliefert, als wir es sind:

    „Die Frau, bei der ich die OMS ausprobieren wollte, und ich waren nur flüchtig befreundet und hatten davor auch keinerlei körperliche Anziehung oder wie man das nennen möchte…

    Das Ende vom Lied war zwar leider nicht der multiple Orgasmus, aber ich war von dem, was vorher passiert ist, zu überrascht. Es war so, dass ihr Körper vor der letzten Stufe kurzzeitig so vibriert hat und sie so aufschrie, dass ich aufgehört habe… da sie eine von den ruhigeren war. Den Blick, den ich dafür bekam + die Frage warum ich denn jetzt aufhören würde, haben mir gereicht als Feedback für diese Technik. Sie sagte mir dann noch: „Du bist zwar nicht mein Typ, aber irgendwie wollte ich dich“.

    Das alles verbunden mit dem Wissen, das sie hatte, dass ich keine Beziehung suche, ließ mich den Abend mit einem Glück erleben, welches ich mit einem 5er im Lotto vergleichen würde. Auf jeden Fall ein sehr gelungener Start in meine OMS-Karierre ;)“

    Zusammengefasst- Die Frau war von ihm null angezogen- sie sagt ihm sogar, dass er nicht ihr Typ wäre aber trotzdem ist sie mit ihm in die Kiste….

    OMS ist ein Kurs den ich ab heute Abend öffnen werde…

    Mehr Infos hier::

    http://casanovacoaching.info/so-landet-sie-in-deinem-bett-1/

    Gefällt 1 Person

    1. Super, ich hoffe dass Du auch in den Mainstream Medien noch eine Chance bekommst.
      Ich schreibe gerade an einem längeren Buch. Wir brauchen endlich wieder mehr echte Maskulinität in unserer Gleichheits-Gesellschaft. PUA bringt das bei und das ist wichtig. Jedoch muss ein Mann die Konzepte verinnerlichen und darf es nicht nur spielen.
      Frauen merken ob ich nur eine Art Fake-Alpha bin, der innerlich immer noch needy ist und Mainstream Nice Guy Konditionierungen immer noch verinnerlicht hat.

      Gefällt mir

      1. Absolut richtig. Aber wenn Du den Weg des „Pua“ begehst wirst Du automatisch männlicher, weil Du Dich mit vielen Ängsten auseinandersetzen musst… Mit Ablehnung umgehen lernen musst..

        Die Medien haben mich geliebt. Die brauchen einen Prügelknaben der eine kontroverse Meinung vertritt.. Einfach nur vergessen..

        Wenn Du Zeit hast oder jemand kennst- kannst du die gerne mal bemustern. Material gibt es ja von mir genug.. und ich bin mir sicher das ich wieder in den Medien statt finde…

        Gefällt 1 Person

      2. Aber wenn ich mir anschaue, wie oft Alice Schwarzer ihren Männerhass in Talkshows verbreitet hat – dagegen warst du ja leider kaum zu sehen. Bei Illner einmal kurz und bei der feministischen Maischberger noch nicht, oder?
        Oder wenn ich mir anschaue wie in den USA in manchen Medien Roosh runtergemacht wird.
        Hier z.B. mal wieder (ok, Independent ist aus England):
        http://www.independent.co.uk/news/people/controversial-pick-up-artist-roosh-v-celebrates-donald-trump-s-victory-if-the-president-can-say-it-a7421161.html

        Von daher schon etwas komisch, dass Trump dort überhaupt gewonnen hat…vllt ändert sich ja dort jetzt etwas.
        Hab heute mal im linken Spiegel.de unter „Meinungen“ geschaut – da sind mindestens 10 Anti-Trump Kolumnen… wenn die Mainstream Medien jemanden hassen, ist das meist ein gutes Zeichen.

        Und zu den jungen Frauen – maskuline Männer stehen natürlich auf junge Mädels – zeigt die SMV Kurve von Rational Male ja auch wunderbar. In den 20ern sind Frauen fruchtbar und attraktiv für uns Männer, danach gehts schnell bergab. Hier nochmal gerne die Kurve – 18 bis 28 ist attraktiv, danach dann leider immer weniger:
        https://therationalmale.com/2012/06/04/final-exam-navigating-the-smp/

        Ich hab vor ein paar Jahren in einem deutschen Hugendubel Dein Buch „Der perfekte Eroberer“ in den Händen gehalten und gelesen „Männer altern wie Wein – Frauen altern wie Milch“ – geniales Buch, dachte ich mir und habs direkt gekauft.
        Das beste Buch im kompletten Bereich „Beziehungen“ in diesem Hugendubel… freut mich echt, dass du schon doch ein wenig Mainstream bist irgendwo und im Hugendubel deine Bücher verkaufst.

        Ich bin kein Schleimer, ich sage sowas nur, wenn ich es auch denke.
        Die USA sind hier mal wieder weiter, wenn ich mir anschaue was Leute wie Mike Cernovich für Follower bei Twitter haben oder was die an Büchern verkaufen.
        Und jetzt wurde Trump gewählt, während bei uns 2017 zur Bundestagswahl wahrscheinlich wieder nur Weicheier aufgestellt werden, die sich mal wieder „für Frauenrechte einsetzen“…

        Gefällt mir

      1. Dann schau Dir doch mal das bekannte deutschsprachige PUA-Forum an.
        Sämtliche Moderatoren dort sind links und feministisch, was zur Folge hat, daß anständige Nutzer mehr und mehr vertrieben werden.
        Was dann übrig bleibt, kannst Du Dir ja denken.
        Du hast recht, eigentlich ergibt das keinen Sinn, da sich PUAs und Feministen gegenseitig hassen sollten. Aber man könnte sagen, daß die PUA-Szene betaisiert wurde, haha.
        Nicht umsonst wenden sich immer mehr Männer der Redpill-Philosophie zu (die in dem o.g. Forum jedoch mehr als unerwünscht und verpöhnt ist).
        Darum ist es sehr erfreulich, daß es immer mehr deutschsprachiges Redpill-Material gibt.
        Was noch fehlt, ist ein deutschsprachiges Redpill-Forum.

        Gefällt 2 Personen

      2. Red Pill und PUA gehören irgendwo zusammen – siehe ReturnOfKings.com – die grosse Community für Neomasculinity/Red Pill – dort gibts auch viel PUA Material zu lesen. Dort ist kein einziger Autor links, alle sind pro Trump.
        In DE ist die Antifa z.B. sehr links – und die attackieren ständig PUAs wie Maximilian und seine Coaches – in den USA sind das die „SJWs“, die linken Social Justice Warriors. Schau dir mal an was die für ein Theater mit dem Ex PUA RooshV gemacht haben, als er im Februar harmlose Meetups für Männer veranstalten wollte, total daneben.
        PUAs sind für die per se böse, nur weil sie gerne Sex mit jungen, attraktiven Frauen haben.

        Gefällt mir

      1. Guten Morgen, casanovacoaching.
        Wie schon gesagt, schau Dir das bekannte deutschsprachige PUA-Forum an. Sämtliche Moderatoren und inzwischen auch viele Nutzer dort sind links und ja, auch feministisch.
        Ich weiß, das ergibt keinen Sinn, das wäre ja so, als würden sich in einem Fleischforum überwiegend Veganer herumtreiben.
        Deswegen frage ich mich ja, was mit der PUA-Szene los ist, daß solche negativen Entwicklungen möglich sind.

        Gefällt mir

      2. Kann mir denken, dass viele im Forum zu faul zum arbeiten sind und die Linke verspricht ja „Reichtum für alle“…sehr seriös wie immer 😉
        Dieses PUA Forum hat mich übrigens gesperrt – ich hätte unerlaubte Werbung für meinen Blog gemacht – nach einer kurzen Erwähnung. So ein Kindergarten, aber wenn sie meinen.
        Kalle, du bist herzlich eingeladen bei meinen Artikeln zu kommentieren und deine Erfahrungen mit den lieben Frauen zu schildern.

        Gefällt mir

      3. Ok. Das ist ja echt krass. Naja- meine Meinung von dem Forum war noch nie besonders hoch. Zu viele Keyboardjockeys die gefährliches Halbwissen abgeben – aber das ist jetzt echt die Höhe..
        Wenn die Pua Szene jetzt schon feministisch unterwandert wird, na dann gute Nacht…

        Für mich sind die Antifa und diese Spinner auch nicht links.. Das sind Faschos – genau wie die Nazis…
        Mit echtem Linken Gedankengut haben die nichts mehr zu tun…

        Ich sehe mich zb auch eher als „links“ an – obwohl ich mich mit keiner der Linken Parteien in Deutschland identizieren kann…

        Pazifismus, Soziale Gerechtigkeit, Progressives Denken – das ist für mich links… und nicht diese Männer Hassenden Nazis..

        Gefällt mir

      4. Es soll hier auch gar nicht zu politisch werden, auch wenn ich mich selbst als konservativ sehe. Ich bin für traditionelle Rollenbilder.
        Es geht mir hier um Männer und Frauen im Blog.
        Ich denke PUAs sind unheimlich hilfreich dabei Beziehungen im konservativen Sinne aufzubauen – mit starken Männern und weichen, weiblichen Frauen. So wie es auch die Natur vorgesehen hat.
        In den 50ern war vllt nicht alles besser – aber Beziehungen waren damals in meinen Augen schon besser und gesünder als heute mit der extrem hohen Scheidungsrate in westlichen Ländern.

        Gefällt 1 Person

  3. Gerade heute habe ich bei RoK wieder einen guten Artikel gelesen „How to live after Trump“.
    Ein Punkt für Männer dabei ist „Rule your family“:
    http://www.returnofkings.com/101052/how-to-live-after-trump

    Ein gesundes, glückliches Familienleben kann in meinen Augen nur mit traditionellen, konservativen Werten geführt werden – und hierbei ist der Mann das natürliche Oberhaupt. Alle anderen Modelle sehe ich als eher schwierig an.

    Gefällt mir

  4. Vielen Dank, rotepillblog.
    Ja, ich werde Deinen Blog auch weiterhin lesen und gelegentlich kommentieren.
    Bisher gefällt es mir hier ganz gut, besonders gut gefallen mir die Artikel über Donald Trump.
    Also, weiter so.

    Gefällt 1 Person

  5. @Kalle: Ich sage mal so: Aus den großen Pickupforen sind vor allem die Freidenker vertrieben worden. Und diejenigen die den PickupCats klipp und klar geschrieben haben, dass sie arrogant sind und ihr Ego pushen wollen.
    Auch sind die vertrieben worden, die gesagt haben „ich stehe dazu, dass ich ins Bordell gehe aber keine Lust habe der Sklave der Frauen zu sein…“. Das hat dann dort nicht ins Konzept gepasst.
    Gibt aber in einem der großen Foren einen der heisst vierviersieben. Der vertritt die Ansichten von The Rational Male Blog. Also schon recht RedPill. Ob man auch ihn mittlerweile rausgeschmissen hat, weiss ich allerdings nicht….

    Gefällt 1 Person

    1. Rational Male ist eine Art wissenschaftlicher Blog, sehr sachlich und fundiert.
      Die dortige SMV Kurve ist Gold wert. Sie zeigt Frauen altern wie Milch (leider)… und wir Männer altern wie guter Wein, siehe Clooney, etc.

      Gefällt mir

    2. Absoluter Skandal… Aber der Betreiber war schon immer ne „pussy“ und deswegen klar das er sich so leicht „Pussy whippen“ lassen hat..

      Und die Zensur ist wirklich krass in dem Forum . Wie absurd das ist, dass es selbst in einem Pick Up Forum die Frauen schaffen, dass die Puas nach ihrer Pfeife tanzen sagt eigentlich alles aus darüber wie es um die heutigen Männer steht..

      Check Casanova Coaching die Facebook Gruppe- ich poste auch immer wieder „Männerpolitische“ Sachen..

      Gefällt 1 Person

      1. PUA ist auch ein Business und das ist auch ok so. Jedoch geht es vielen wohl eher darum Kohle zu scheffeln als jungen Männern zu helfen.
        Ich habe keine Werbung im Blog wie z.B. im Question of Attitude Blog, wo man vor lauter Werbung die Inhalte kaum noch findet.
        Casanova unterstütze ich, da das Buch damals sehr hilreich für mich war.
        Wo hast du das mit dem „altern wie Wein / Milch“ eigentlich her?
        Auch wie beschrieben wird, wie sich viele deutsche Männer runtermachen lassen von ihren Weibern – super beschrieben, traurig aber wahr.

        Gefällt mir

  6. „Männer altern wie Wein“ stand mal irgendwo im Kommentarbereich des Männermagazins.
    Das Männermagazin ist mir stellenweise etwas zu „zotig“ aber was solls.
    Im Kommentarbereich sind viele „enttäuschte Pickup Artits“ und Leute die ziemlich verbittert sind, zumal sie sich haben abzocken lassen von Frauen.
    Aber egal, man kann es mal lesen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich hab das Zitat aus dem Buch von Maximilian „der perfekte Eroberer“.
      Es deckt sich zu 100% mit der SMV Kurve von Rational Male, welche absolut wahr ist.
      Wein wird immer besser im Alter, während Milch plötzlich sauer ist („women hit the wall after 35“ wie die Red Piller gerne sagen).
      Feminismus wi Frauen erzählen sie hätten ewig Zeit. Stimmt leider nicht – nach 35 gibts nur noch den schwachen, langweiligen Beta Mann.

      Gefällt 1 Person

      1. Ja. Übrigens die „etwas härteren“ setzen „The Wall“ sogar schon bei etwa 30 an. Insbesondere wenn die Frau dann schon etwas verlebt aussieht.
        Es wäre jetzt sicher unnötig darüber zu diskutieren ob wir die Wall bei Ende 20 oder über 30 ansetzen. Will sagen: Bei manchen Frauen sieht man die Alterung sehr stark.
        Ich habe eine Bekannte die machte mit 35 noch einen auf jugendlich aber im Gesicht ist sie wahnsinnig schnell gealtert, zumal sie um Grunde beziehungsunfähig ist. 2014 zog sie mit ihrem neuen Freund nach etwa 2 Jahren Beziehung zusammen.
        2016 zog sie schon wieder aus…..
        Nun ist sie 40 und hat ein Gesicht wie manche mit 60. Verbraucht.

        Dieses „hü oder hott“ Leben macht bei Frauen alles kaputt. Ich erwarte ja nicht dass Frauen Engel sind die nur einen Mann im Leben haben aber Frauen die dauerhaft neben der Spur sind die altern einfach verdammt schnell.

        Gefällt 1 Person

      2. Das ist ja auch das Ziel der Blue Pill Konditionierung von Medien und Gesellschaft. Frauen auf so ein hohes Podest zu stellen, dass sie auch fett werden können, wie sehr viele westliche Frauen, und auch nach 35 noch die Prinzessin geben können – und der Blue Pill Beta nimmt sie dann immer noch mit Kusshand.
        Feminine Social Order würde es Rollo Tomassi nennen – Frauen sind generell toll und Männer müssen froh sein, wenn sie überhaut eine abkriegen.Finde Rollos Texte oftmals etwas deprimierend, aber ist schon was dran.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s