Ohne Angst Männlich

Mein erstes eBook „Ohne Angst Männlich“ ist für Amazon kindle erhältlich.

Sicherlich werde ich damit nicht viel Geld verdienen. Mit eBooks Geld zu verdienen ist extrem schwierig. Das war nicht der Grund, weshalb ich es geschrieben habe.
Ich habe seit einiger Zeit Artikel zu masklinem Leben aus der US Manosphere gelesen. Darin wurde mir teilweise meine eigene Entwicklung bewußt. Natürlich spielen auch viele eigene Erfahrungen rein. Nur wer sich wirklich ändert wird die Veränderungen am eigenen Leib erfahren.

Es dauert manchmal relativ lange, bis man aufwacht und einsieht, dass man von Medien und Umgebung zu einem schwachen und unsicheren Mann erzogen wurde und seine Männlichkeit viel mehr bejahen und ausleben muss.

Männlichkeit ist nichts Negatives, im Gegenteil. Es ist die Essenz eines Mannes und bestimmt fast sein komplettes Leben und besonders seine Beziehungen zu Frauen und auch zu anderen Männern.

Es ist heute leicht sein Selbstvertrauen zu verlieren und unsicher zu werden. Sehr schnell baut man soziale Ängste auf und lebt angepasst an irgendwelche gesellschaftlichen Ideale.

Daher der Titel „Ohne Angst Männlich“. Angst ist immer ein schlechter Ratgeber.

Input equals Output und oftmals ist der Input ungesund. Die US Manosphere war für mich ein positiver Input, welcher mir geholfen hat zu meiner Männlichkeit zu stehen.

Die deutsche Auswahl an Blogs und Büchern ist sehr klein und in vielen Blogs wird nur gejammert aber es gibt dort keine Lösungsansätze. Natürlich ist es wichtig, erstmal die Realität zu sehen. In den Medien wird vieles sehr falsch dargestelt und Männer werden zu schwachen Wesen erzogen.

Daher handelt Teil 1 meines Buches von der Realität im Westen. Wie programmieren uns die Medien und wie sind Männer und Frauen von Natur aus eigentlich veranlagt?

Teil 2 ist mindestens genauso wichtig. Dort wird in 9 Schritten aufgezeigt, wie sich ein maskuliner Mann verhält, der nicht in der Medienmatrix lebt und nicht
angepasst das tut was die linke Ideologie von ihm verlangt. Ich bin für konservative Werte in einer westlichen feminisierten Gesellschaft, die oftmals wenig konservativ ist und daher langsam aber sicher ausstirbt.

Ich würde mich freuen, wenn du es lesen und mir dann per eMail an Feedback
schicken und vielleicht eine Amazon Bewertung abgeben würdest. Es ist mein
erstes Buch und ich hoffe, daß es einigen Leuten gefällt und hilft. Ein
Bestseller wird es sicherlich nicht werden, dazu habe ich zu wenig Reichweite.

Da das Schreiben und Bloggen nur ein Hobby von mir ist, im Gegensatz zu den US-Bloggern Roosh und Mike Cernovich, werde ich auch nicht übermäßig an meiner Reichweite arbeiten. Auf dem deutschen Markt ist dies eh schwieriger. Trotzdem freue ich mich natürlich über jeden Leser und jede positive Rückmeldung.

Ansonsten nochmal der Verweis auf Twitter, wo man mir ebenfalls folgen kann.

Advertisements

Autor: rotepilleblog

ich bin Ende 30 und lebe in Südostasien und Europa. Ich blogge über Beziehungen von Frauen und Männern und einen maskulinen Lebensstil. Männlicher werden in einer feministischen Gesellschaft. Mein beliebtes eBook "Ohne Angst Männlich" bei amazon: https://t.co/3CvAcGm1Nq Per Email zu erreichen unter HenryFenech@yahoo.com

6 Kommentare zu „Ohne Angst Männlich“

  1. Ein paar Anmerkungen zu dem Artikel (habe das Buch noch nicht, also dazu könnte ich mich dann erst ein andermal äußern):
    Du schreibst die Angst ist ein schlechter Ratgeber. Das stimmt grundsätzlich meiner Erfahrung nach. Allerdings kann man auch dies ins Positive drehen: Wenn Mann einmal gelernt hat mit der Angst umzugehen bzw genug Mut zu fassen, kann man die Angst auch als Verbündeten nutzen.

    Dann noch was anderes: Es stimmt leider dass in der „german manosphere“ viel gejammert wird aber dann auch wieder rumgemotzt. Mir ist aufgefallen, dass gerade in den Pickupforen in Deutschland vor allem „Schwanzvergleich“ betrieben wird.
    Die intelligenten User die dann mal die modernen westlichen Verhältnisse beim Namen nennen und sich damit befassen bekommen dann zu lesen: „Ach jetzt hab dich doch nicht so, f*ck 10 Frauen dann bist du glücklich….“. Und dann kommen noch die großkotzigen Lairleiter und prahlen damit zB in der Dortmunder Innenstadt ein Apartement als Liebesnest, also nur zum Vögeln, gemietet zu haben. „Für mich gibts immer tolle Weiber…. bla bla bla….“

    Da wurdert es keinen dass die Deutschen lieber Return of Kings lesen als sich mit Pickup im eigentlichen Sinne abzugeben. Über Pickup habe ich schon sehr nette Leute kennengelernt aber aber Mann bekommt dort gewisse Antworten eben nicht.
    Für einen Mann in seinen 20ern ist Pickup ganz nett um etwas zu „lernen“ aber für das Leben Ü30 wollen viele eben nochmal ganz andere Einblicke und Antworten.
    Somit erklärt es sich dass viele Lairs zusammengebrochen sind.

    Wie kam ich jetzt auf Pickup? Nun ja, die German Manosphere muss sich halt noch weiter entwickeln.

    Gefällt 1 Person

    1. hallo KS, schön mal wieder von Dir zu hören!
      Zu dem PickUp Zeug muss man sagen: Wenigstens machen diese (meist sehr jungen) Kerle etwas und entwickeln somit ihre Persönlichkeit.
      Wenn Du einfach nur sagst: Ich bin kein „Natural Born Alpha“ dann machst du es dir einfach und dann hast du im Grunde aufgegeben und wirst wahrscheinlich verbittern.
      Man braucht schon konkrete Tipps und muss diese auch anwenden und sich entwickeln. Kein Mensch wird als Alpha geboren, auch wenn manche evtl. extrovertierter sind als andere.
      Klar, wenn jmd angibt er würde viele Frauen kriegen, ist das kindisch und für viele PU Leute ist es halt auch ein Business, die wollen hauptsächlich Geld verdienen.
      An der US Manosphere gefällt mir, dass es auch mal praktische Tipps gibt.
      Leider habe ich Roosh letztes Jahr in Berlin verpasst auf seiner Lese-Tour. Er ist zwar manchmal etwas übertrieben drauf aber trotzdem mag ich ihn und seinr Inhalte.
      Kontaktier mich doch mal per Mail, vllt kann ich Dir als Stam-Leser und Kommentierer (machen ja die Wenigsten) ein gratis eBook zuschicken, wenn es dich interessiert.

      Gefällt mir

      1. Ja, ich werde Dich mal per Mail anschreiben. Hatte die letzten Tage hier Probleme mit meinem E – Mail- Rechner. Deswegen kann es etwas dauern.

        Gefällt mir

  2. Der deutsche markt braucht wirklich noch viel mehr input.
    Zum Thema Männer- Frauen und Angst,…spürt man richtig wie Männer „Angst “ haben sich zu verändern. Kommen nicht damit zurecht, dass sich die Frauen verändert haben und halten trotzdem noch an ihrem alten Verhaltensmuster fest. Jammern dann wenn es nicht funktioniert und wollen aber auch nichts dagegen tun…aus „Angst“. Sie müssen sich um 180° Grad drehen und anders handeln wie zuvor, oder wie es die Medien ihnen vormachen.Was sie nicht machen, aus „Angst “ Sie zu verlieren. Dabei hemmt einen die Angst, was sich im Verhalten eines Mannes wiederspiegelt, was Frau wiederum spürt. Es ist ein Kreislauf, den Männer verlieren, solange Frauen die grössere Auswahl haben…Daher stimme ich dir zu…“ohne Angst Männlich“. ..zu sein.

    Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg mit deinem E-Book. Das Thema E-Book werde ich auch angehen…muss mich noch reinarbeiten, wie es funktioniert.

    https://dermannindir.wordpress.com/

    Gefällt mir

    1. Danke, dir auch viel Glück bei deinem Blog. Wie gesagt ist das nur ein Hobby für mich. Mal schauen ob und wie das Buch ankommt.
      Würde mich freuen, wenn Du dir das Ebook kaufst, vllt hilft es Dir bei deinem Schreiben und ich würde mich dann auch revanchieren, sobald du eins draußen hast.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s