Plate Spinning und Onenitis

Plate Spinning bzw. Plate Theory und Onenitis bzw. Oneitis. Diese Red Pill Begriffe klingen komplizierter als sie in Wirklichkeit sind.

Plate Spinning heißt auf deutsch „Teller drehen“. Es werden zahlreiche Teller gleichzeitig auf einem Stock jongliert. Eventuell fallen einige Teller runter und gehen kaputt. Doch dann werden sofort wieder neue Teller jongliert.

Mit Tellern sind natürlich die Frauen beim Dating gemeint. Es empfiehlt sich, nicht nur eine einzige Frau zu daten und somit auf ein Podest zu stellen. Dies wäre nämlich Onenitis, das total Gegenteil davon.

Gesellschaft und Medien verherrlichen monogame Onenitis Beziehungen in denen man sich unsterblich verliebt und dann alles für die eine Traumfrau tut. So soll der Mann langfristig gebunden werden und für den Nachwuchs sorgen. Ein Beta-Mann kauft diese Einstellungen von Romantik und Liebe und wird dann oft ausgenutzt oder von der Frau verlassen.

Ein Mann, welcher keine Optionen bei anderen Frauen hat, wird schnell abhängig von einer einzigen Frau. Das merkt diese normalerweise schnell an seinem Verhalten. Sie wünscht sich aber einen starken, unabhängigen Mann, welcher sie führen kann und sie nicht auf ein Podest stellt.

„Ich brauche dich, ich kann ohne dich nicht leben“ sind die Worte des schwachen Beta-Mannes. Meist redet er auch von „Liebeskummer“ und „gebrochenem Herzen“.

Selbst wenn man eine ernsthafte langfristige Beziehung führt, ist es immer besser Optionen bei anderen Mädels zu haben um im Falle der Trennung schnell wechseln zu können. Das Wissen, daß man Möglichkeiten und Optionen hat, gibt einem Selbstvertrauen und macht einen weniger abhängig von einer einzigen angeblichen „Traumfrau“. Diese gibt es nämlich nicht – jede Frau hat Stärken und Schwächen.

Ein starker, maskuliner Mann macht sich nicht abhängig von einer einzigen Person, denn er weiß, daß er jederzeit andere und vielleicht bessere Frauen bekommen kann.

Wenn die Beziehung nicht mehr läuft und das Mädel zu sehr nervt, ist er es der die Beziehung beendet und sich anderweitig umschaut.

Natürlich gibt er nicht offen damit an viele Optionen zu haben. Angeberei ist immer kindisch und albern. Doch sein selbstbewußtes Auftreten lässt es die Frau relativ schnell merken. Somit gibt es dann weniger Shit-Tests um zu sehen ob er noch ein wenig Alpha ist, weniger Drama und mehr Respekt für den Mann.

Und für viele vielleicht überraschend: Frauen suchen selbst ständig nach weiteren Optionen. Dank ihrer hypergamen Natur suchen sie ständig nach dem bestmöglichen Partner, den sie auf dem Markt bekommen können – besonders bevor Kinder da sind.

Dann haben sie oft auch kein Problem damit, mal eben den Partner zu wechseln, wenn sich etwas besseres bietet mit scheinheiligen Begründungen wie „Ich habe keine Gefühle mehr für dich“, etc.

Einem maskulinen Mann passiert dies seltener als einem Beta-Mann. Und wenn es doch passiert, rennt er der Frau garantiert nicht hinterher wie ein kleines Hündchen, sondern wendet sich sofort seinen anderen Optionen zu.

Advertisements

Autor: rotepilleblog

ich bin Ende 30 und lebe in Südostasien und Europa. Ich blogge über Beziehungen von Frauen und Männern und einen maskulinen Lebensstil. Männlicher werden in einer feministischen Gesellschaft. Mein beliebtes eBook "Ohne Angst Männlich" bei amazon: https://t.co/3CvAcGm1Nq Per Email zu erreichen unter HenryFenech@yahoo.com

3 Kommentare zu „Plate Spinning und Onenitis“

  1. Manche Männer haben so große Defizite dass sie auf eine Frau irgendwelche EIgenschaften projezieren und dann glauben die Frau könne sie retten. Das kann dann zur One-itis werden. Das ist sehr ungesund.

    Gleichzeitig macht es aber auch Spaß eine Frau flach zu legen oder fest zusammen zu sein mit der Mann eine tiefgründige Verbindung aufgebaut hat. Vertrautheit eben.
    Ich bastel gerade an einer Theorie die auf eigenem Erleben beruht: Bin kein Psychologe aber glaube dass das „innere Kind“ damit zu tun hat.
    Wenn das innere Kind des Mannes und das innere Kind der Frau sich „guten Tag“ sagen und einander verstehen, ist eine tiefe Verbindung möglich und macht viel Freude.
    Das macht dann den Sex noch viel intensiver.

    Gefällt mir

    1. ich bin z.Z. fleissig am Teller drehen…zähle schon gar nicht mehr mit…wozu? who do u want to impress…der Lifestyle macht einfach Spass. es gibt ein paar Jungs in ihren 20ern, die ham nem Blog zu dem Lifestyle unter http://www.nomadphilippines.com (die sind hauptsächlich in den Philippinen und Thailand am Teller drehen – ist natürlich nicht für jedermann und in DE nicht so easy. Aber von Onenitis wird man dadurch recht schnell geheilt 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s