Der echte Gentleman

Oftmals hört man, daß Frauen auf den echten Gentleman stehen würden.
Doch was ist denn ein Gentleman? Überall sieht man heutzutage Männer die den Frauen alles Recht machen wollen und ihnen jeden Wunsch von den Lippen ablesen möchten.
Das ist sicher kein Gentleman sondern ein unterwürfiger Arschkriecher – ein echter Beta-Mann.

Ein Gentleman macht zwar auch Dinge wie die Tür aufhalten, die Frau zuerst eintreten lassen, etc. – jedoch hat er zuvor den Respekt der Frau gewonnen und wird als starker und führender, maskuliner Mann von ihr angesehen. Dazu ist zuerst dominantes Verhalten notwendig. Erst nachdem der Mann der Frau gezeigt hat, daß er dominant sein kann und führen kann, ist Gentlemann-Verhalten angemessen.

„A gentleman holds the door open for a woman – then he slaps her ass“. In der Aussage findet sich sehr gut die Balance zwischen Höflichkeit und Dominanz wieder.

Ohne das dominante Verhalten (Entscheidungen treffen, Pläne machen, etc.) ist das Gentleman-Verhalten einfach nur Schwäche und wird auch so gesehen. Ein schwacher Mann ist niemals ein Gentleman und wird auch von keiner Frau als so einer angesehen.

Ein Gentleman zeigt seine Stärke, hat die Hosen an, und wird daher von der Frau respektiert. Danach kann er dann gerne mal höflich sein und sein Verhalten ändern, jedoch ohne unterwürfig und bedürftig zu wirken. Seine Dominanz und Kontrolle wird er stets behalten und somit auch den Respekt der Frau. Denn feminine Frauen wollen geführt werden und zu einem starken Mann aufschauen (Stichwort Hypergamie – Frauen wollen Respekt aber keinen Mann „auf Augenhöhe“). Sie wollen als sexuellen Partner sicherlich keinen Diener, den sie herum kommandieren können.

So ein unsicherer Beta-Mann wird sehr schnell den Respekt der Damenwelt verlieren und feminine Frauen werden weglaufen, sofern sie noch andere Optionen auf dem Markt haben. Mit einem schleimigen Weichei geben sich nur sehr unattraktive Frauen zufrieden oder Frauen die selbst sehr unsicher oder regelrecht verzweifelt auf der Suche sind.

Advertisements

Autor: rotepilleblog

ich bin Ende 30 und lebe in Südostasien und Europa. Ich blogge über Beziehungen von Frauen und Männern und einen maskulinen Lebensstil. Männlicher werden in einer feministischen Gesellschaft. Mein beliebtes eBook "Ohne Angst Männlich" bei amazon: https://t.co/3CvAcGm1Nq Per Email zu erreichen unter HenryFenech@yahoo.com

5 Kommentare zu „Der echte Gentleman“

  1. Man sollte nicht gegen seine menschliche Natur handeln. Das gilt sowohl für Männer als auch Frauen. Oft sind Frauen in einer Beziehung sehr unglücklich, weil der Partner zu beta ist und sie wissen gar nicht warum. Das Bewusstsein dafür zu haben ist sehr wichtig. Deswegen finde ich den Blog super und lese die Artikel sehr gerne!

    Gefällt mir

  2. Ich freue mich sehr, dass hier das Thema Gentleman behandelt wird. Ich sehe mich auch als Gentleman und werde deswegen, weil ich meist höflich bin, manchmal von Unterschichtmännern als Weichei beschimpft.
    Eines ist wichtig: Der Gentleman ist höflich aber achtet vor allem auf seine eigenen Bedürfnisse. Mit Egoismus hat das übrigens gar nichts zu tun, sondern mit einer gesunden Persönlichkeit.
    Apropos gesund: In den letzten 30 Jahren höre ich in der Öffentlichkeit immer wieder von Frauen „man braucht eben einen gesunden Egoismus“. Das zeigt wie orientierungslos viele Leute sind. Männer wie Frauen.
    Also: Wenn ein Mensch an sich denkt und seine eigenen Bedürfnisse beachtet, dann ist das gut und gesund. Hat aber mit Egoismus überhaupt gar nichts zu tun.
    Wenn aber jemand sagt dass gesunder Egoismus nötig ist, dann zeigt dies, dass der Mensch der sowas sagt nicht verstanden hat worauf es im Leben an kommt.
    Egoismus ist ja im Grunde wie eine Krankheit, ähnlich dem krankhaften Narzissmus.
    Also Leute: Beachtet immer Eure eigenen Bedürfnisse und eigene innere Stimmt. Egoismus aber braucht wirklich niemand.
    Und nur weil jemand auf seine Frisur achtet und aufrecht daher läuft, ist er übrigens noch lange kein Narzisst, sondern eben ein Mensch der selbstbewusst auftritt und Stil hat bzw stilvoll sein möchte.
    Das sind Sachen die ich hier mal unbedingt schreiben muss, denn in der Gesellschaft haben wir es seit Jahrzehnten mit verdrehten Begrifflichkeiten zu tun.
    Aufgabe an alle, vor allem die Frauen: Schaut in die Lexika was Egoismus, Narissmus und Gentleman etc laut Lexikon bedeuten und denkt mal darüber nach.
    Zwar mag es etwas steif wirken sich an Lexika zu halten aber Lexika beherbergen mehr geballtes Wissen als man so annehmen würde.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s