Steigende Besucherzahlen im Blog

Heute ist besuchermäßig der beste Tag in diesem Blog bisher.

Es zeigt mir daß viele Menschen, Männer wie Frauen, mittlerweile die Schnauze voll haben von feministischen Mainstream Medien welche Männer ständig kritisieren und Frauen auf ein Podest stellen.

Sie wünschen sich konservative Geschlechterrollen im Westen zurück. Maskuline Männer, welche wieder echte Männer sein dürfen mit männlicher Stärke, Stolz, Testosteron, Aggressivität und Führungsstärke.

Und sie wünschen sich Frauen welche endlich wieder weiblich agieren, und keine lauten, nervigen Emanzen welche „auf Augenhöhe“ mit Männern leben wollen und alles gleich gleich gleich haben wollen. Dass Männer und Frauen nicht gleich sind, ist wunderbar. Denn nur dadurch kann Erotik und Leidenschaft entstehen. Nur diese Polarität und die Unterschiede begründen die Anziehung der beiden Pole. Weiche, liebevolle und ruhige Frauen sind angenehmer für jeden maskulinen Mann, welcher draußen in der Welt stark auftreten muß und sich durchsetzen muß.

Maskulin ist nicht besser als feminin – es ist einfach anders und der Unterschied ist wichtig und muß gelebt werden.

Dafür möchte ich Bewußtsein erwecken – denn die Medien und Hollywood programmieren leider nur auf gleich, gleich, gleich und stellen Frauen auf ein Podest und stellen Männer als wertlose Clowns dar.

Wie gefällt Dir der Blog bisher? Freue mich über Anregungen und Kommentare.

Advertisements

Autor: rotepilleblog

ich bin Ende 30 und lebe in Südostasien und Europa. Ich blogge über Beziehungen von Frauen und Männern und einen maskulinen Lebensstil. Männlicher werden in einer feministischen Gesellschaft. Mein beliebtes eBook "Ohne Angst Männlich" bei amazon: https://t.co/3CvAcGm1Nq Per Email zu erreichen unter HenryFenech@yahoo.com

13 Kommentare zu „Steigende Besucherzahlen im Blog“

  1. Der Blog gefällt mir sehr gut. Das was Du hier schreibst steht zwar auch auf vielen anderen Internetseiten bisher, aber nicht so genau auf den Punkt gebracht. Viele der Redpill Internetseiten sind ja sowiso auf englisch, also etwa The Rational Male.
    Deswegen finde ich es sehr gut dass hier nun auf deutsch eine solche Seite aufgebaut wird.
    Bei Deinen Inhalten muss ich manchmal an den Pickup Forum User 447 denken. Ob man ihn nun mag oder nicht, er hat es im Pickupforum immer wieder alles auf den Punkt gebracht und wird dafür angefeindet. Ich selber bin aber dort im Forum nicht aktiv zur Zeit.
    Also freue ich mich wenn Du diesen Blog weiter ausbauen könntest.
    Wie gesagt, vieles wusste ich zwar schon aber gerade für diejenigen nicht so gut englisch lesen können oder wollen ist ein Blog auf Deutsch eine gute Sache.

    Nochwas: Interessant ist dass viele Leute aus der Pickupszene „Red Pill“ ablehnen, so nach dem Motto „das ist ja total übertrieben“.
    Aber gerade diese Leute vertreten dann wiederum viele Ansichten die mit Red Pill kompatibel sind. Das ist ein interessantes Phänomen dem man nachgehen sollte.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo KS100, danke für den langen Kommentar.
      Es stimmt daß ich selber vieles bei TheRationalmale.com (bekannte US Red Pill Seite) gelernt habe. Leider ist das Englisch von Rollo Tomassi extrem kompliziert geschrieben. Ich denke da lieber „Keep it simple“ und versuche einfacher zu schreiben und zu erklären.
      Vieles beruht jedoch auf meinen eigenen Erfahrungen.

      Ich habe Erfahrungen mit westlichen Frauen und asiatischen Frauen, welche mir mittlerweile deutlich lieber sind, da sie viel femininer sind.

      Im Westen schockieren mich besonders die Massenmedien, die sehr feministisch ausgelegt sind und Maskulinität immer runtermachen (siehe Maischberger und Co.) was leider sogar in Hollywood Filmen der Fall ist.
      Daher wollte ich mir einfach mal den Frust etwas von der Seele schreiben – aber auch Menschen wie dir helfen und ein wenig die Augen öffnen.
      Dieses Pick Up Forum bzw User 447 kenne ich nicht. Hast du evtl. einen Link? Angefeindet wurde ich noch nicht, das würde ich auch ignorieren. Ich finde das Thema einfach klasse und will es gut verständlich darstellen und mir auch ein bisschen den Frust von der Seele schreibe, ohne dabei ausfallend zu werden oder zu krass. Bei Question-Of-Attitude.com (ein anderer deutscher Blog in Richtung RedPill) ist vieles etwas extremer geschildert. Und er geht auch mehr in Richtung Bodybuildung und Produkte verkaufen, was natürlich auch okay ist.

      Ich war früher leider auch eher ein Beta-Mann und berichte teils aus eigener Erfahrung.
      Außerdem ist bei mir bald ein Kindle eBook geplant. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten und freue mich über weitere Kommentare.

      Gefällt mir

  2. mir gefällt der blog nicht besonders. Du wirfst nur mit Allgemeinplätzen um dich, die noch nicht mal stimmen. Selbst in Hollywood sind Männer nach wie vor Actionhelden, die die Welt retten dürfen und keine Clowns, außer in Komödien. Das kann man durch Konsum der jüngsten Erzeugnisse ganz einfach belegen, also was sollen solche Aussagen?
    Mich stört auch, dass du scheinbar nichts anderes kennst außer „Weichei“ oder „Macho“. Ich persönlich bin keine Emanze und brauche und wünsche trotzdem keine Führung. Was nicht bedeutet, dass ich eine Diskussion starte, wenn ein Mann was vorschlägt. Zumal Macho und Führung sich ja widerspricht. Machos können nur herrschen.
    Das macht für mich auch aus Evolutionären Gründen keinen Sinn, da Männer sehr oft deutlich dümmer sind als Frauen, das ist ja erwiesen. Hochbegabter sind sie auch, aber auch dümmer. Man hat also eine hohe Wahrscheinlichkeit, an einen Mann zu geraten, der dümmer ist als man selber. Sein Schicksal in die Hände eines dummen Mannes zu legen, kann aber lebensbedrohlich sein und selbst kluge Männer treffen oft genug dumme Entscheidungen. Ich verstehe auch nicht, wieso „Augenhöhe“ als ständiges Streit oder Unterbuttern gewertet wird von dir. Wenn du mit männlichen Kollegen oder Freunden zusammen bist, seid ihr ja sicher auch auf Augenhöhe ohne sich ständig zu streiten.

    Gefällt mir

    1. Bist du denn wirklich eine feminine Frau oder hast du eher einen höheren Teil an maskuliner Energie?
      Ist nicht böse gemeint, aber es scheint mir doch so zu sein. Ist ja okay und wenn Dir der Blog nicht gefällt, mußt du ihn ja nicht lesen.
      Das mit der Augenhöhe ist so ein typischer Begriff aus den Medien. Die Hypergamie besagt, daß Frauen gerne nach oben heiraten und daten, egal ob der Mann jetzt intelligenter ist oder dümmer (was ja wie du sagst meist der Fall ist).
      Aber das ist ja alles schon erklärt worden und wenn es auf dich als wohl eher maskuline Dame nicht zutrifft, dann ist das auch okay.

      Gefällt mir

      1. keine Ahnung, ich habe meinen Energiehaushalt noch nie gemessen. Ich denke, es liegt eher daran, dass ich mich für die Welt interessiere und deshalb auch eine eigene Weltsicht habe und deswegen benötige ich schlicht keine Fremdlenkung.

        „Das mit der Augenhöhe ist so ein typischer Begriff aus den Medien. “

        Das macht ihn aber nicht falsch oder das, was er aussagt.

        „Die Hypergamie besagt, daß Frauen gerne nach oben heiraten und daten, egal ob der Mann jetzt intelligenter ist oder dümmer (was ja wie du sagst meist der Fall ist).“

        Mag ja sein, aber selbst wenn ich Donald Trump heiraten würde, würde ich mich nicht fremdbestimmen lassen wollen. Das bedeutet wie gesagt nicht, dass es jedes Mal Konflikte gibt, wenn der Mann sagt, ‚Lass uns heute mal da hin gehen“.
        Im Grunde geht es in deinem Blog doch darum, sich auf keinen Fall kontrollieren zu lassen, Verbote ausstellen zu lassen usw. kurz, immer bei sich selbst bleiben und die Dinge machen, die man mag. Aber dass das auch für Frauen wichtig sein könnte, scheint dir überhaupt nicht in den Sinn zu kommen.

        Gefällt mir

  3. Hi! Scheint mir ein cooler Blog zu sein, hier und da für meinen Geschmack vielleicht etwas extrem, aber das trägt auch zur Unterhaltung bei. Ich weiß zum Beispiel noch nicht so recht, wie ich mich mit deinem Feminismus-Bashing anfreunden will oder ob ich es gar falsch interpretiere. Dass einige Feministinnen zweifelsohne einen Knall haben und vor lauter Tunnelblick in ihrem blinden Hass nur noch Patriarchen kastrieren wollen, ist das eine, aber: Sollte man ein Streben nach Gleichberechtigung per se denn wirklich kritisieren? Denn unter den Begriff Feminismus fallen immerhin auch viele Themen, die ich geschlechtsunabhängig jeder Person zugestehen möchte, sei es ein politisches Wahlrecht, sexuelle Selbstbestimmung oder gleiche Bildungschancen.

    Solange sich die „emanzipierte“ Frau beim Date bzw. beim Flirt dann fein in ihre sexuell weibliche Rolle fügt, reicht mir das eigentlich vollkommen. Und wenn sie den Unterschied zwischen Alltag und sexueller Dynamik nicht kapieren will, wird sie eben als unpassend aussortiert und kann andere Typen weiternerven.

    Gefällt 1 Person

    1. hi, danke für das Lob. Feminismus hat heute nichts mehr mit Gleichberechtigung zu tun – Frauen haben sogar mehr Rechte als Männer, um mal Anne Nühm vom Auschfrei Blog zu zitieren (sehr lesenswert).
      Du hast doch sicherlich auch schon bemerkt dass viele Frauen in DE sich heute daneben benehmen und Männer arrogant behandeln. Was ist Schuld daran? Der Feminismus. Wie gesagt, empfehle ich dir den Blog auschfrei.wordpress.com wo eine Frau kritisch zum heute populären Männerhass namens „Feminismus“ (heute ist es nichts anderes) bloggt.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s